14:52 21 Juli 2017
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow

    Lawrow: US-Raketenangriff in Syrien erinnert an Irak-Invasion

    © Sputnik/ Anton Denisov
    Politik
    Zum Kurzlink
    2258991422

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den US-Raketenangriff auf den syrischen Militärflughafen Schairat als Akt der Aggression bezeichnet, der unter falschem Vorwand ausgeführt wurde.

    „Es ist ein Akt der Aggression, absolut unter erdachtem Vorwand“, so Lawrow. „Er erinnert sehr an die Situation im Jahr 2013, als die USA und Großbritannien mit einigen Verbündeten in den Irak einmarschierten.“

    Lawrow zufolge wollten die USA mit dem Angriff die Aufmerksamkeit von den Handlungen der Terrorgruppierung Al-Nusra Front ablenken.

    „Ohne die Inspektionsreise und Ermittlungen abzuwarten, wurden Schläge versetzt. Es entsteht der Eindruck, dass man so die Aufmerksamkeit von der Al-Nusra Front ablenken wollte, die anscheinend weiter als eine Art Reserveeinheit betrachtet wird, um von Verhandlungen zu einem Regimewechsel überzugehen“, so der russische Außenminister.

    Sigmar Gabriel
    © AP Photo/ Markus Schreiber
    In der Nacht zum Freitag hat die US-Armee nach offiziellen Angaben 59 Raketen des Typs Tomahawk auf einen Flugplatz der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert. Mit dem Angriff reagierte die US-Regierung auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff vom Dienstag im syrischen Idlib, den sie der Regierung von Präsident Baschar al-Assad zuschreibt.

    Der jüngste Raketenangriff sowie das Vorgehen der USA in Syrien generell beschädigten, so Lawrow ferner, die ohnehin bröckelnden Beziehungen zwischen Moskau und Washington. „Ich hoffe nur, dass das nicht zu unumkehrbaren Ereignissen führen wird“, betonte der russische Diplomat. 

    Lawrow geht außerdem davon aus, dass es keine Opfer unter den russischen Soldaten bei dem US-Angriff gegeben hat. „Zu möglichen Opfern unter den russischen Militärs ist mir nichts bekannt“, so der Minister. „Anscheinend gab es keine.“

    Zum Thema:

    Sieben Tote bei US-Angriff auf syrischen Militärflughafen – Gouverneur von Homs
    „Unüberlegte Problematisierung“ – Russlands Außenministerium zu US-Angriff in Syrien
    Nach US-Angriff in Syrien: Russischer Außenpolitiker nennt erste Antwort-Option
    London: US-Angriff so durchgeplant, dass russische Militärs nicht getroffen werden
    Tags:
    Angriff, Raketen, Invasion, Sergej Lawrow, Syrien, Irak, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren