12:45 19 Juni 2019
SNA Radio
    USS CVN-70 Carl Vinson

    Neues Muskelspiel zu letzter Provokation: US-Flugzeugträger unterwegs nach Nordkorea

    © AFP 2019 / PARK JI-HWAN
    Politik
    Zum Kurzlink
    4426219

    Die USA haben ihren atombetriebenen Flugzeugträger „Carl Vinson“ vor die Koreanische Halbinsel entsandt, wie der TV-Sender CNN unter Verweis auf eine Pentagon-Quelle berichtet.

    Die USA haben demnach einen Schiffsverband unter Führung des Flugzeugträgers „Carl Vinson“ aus Singapur in den Westpazifik geschickt. Damit wolle Washington seine Präsenz vor der Koreanischen Halbinsel verstärken, hieß es. Die jüngste Entscheidung des Pentagons sei „eine Antwort auf die letzten Provokationen Nordkoreas“.

    Laut dem TV-Sender wurde diese Entscheidung von US-Admiral Harry Harris getroffen. Welche Aufgaben der Schiffsverband im Westpazifik konkret bekommen soll, sei es bisher nicht bekannt.

    Die amerikanischen Flugzeugträger passieren demnach regelmäßig den Westpazifik, „um ihre Macht zu demonstrieren“. Im März hatte der Flugzeugträger „Carl Vinson“ am Manöver der USA und Südkoreas auf südkoreanischem Territorium teilgenommen.

    Pjöngjang hatte zuletzt am frühen Mittwochmorgen im Raum der Stadt Sinpho eine Rakete getestet. Laut Berichten aus Seoul ist das ballistische Geschoss rund 60 Kilometer weit geflogen und ins Japanische Meer gestürzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Südkorea antwortet Nordkorea – auch mit ballistischer Rakete
    Nordkorea stiehlt US-Militär-Plan für Gegenoffensive
    Wie Nordkorea den USA Angst einjagen will
    Tags:
    USS Carl Vinson, Pentagon, Harry Harris, Südkorea, Singapur, Nordkorea, USA