18:04 20 September 2018
SNA Radio
    Folgen des US-Angriffes auf den Militärflughafen Schairat

    Washington bereit zu neuen Aktivitäten in Syrien – Trump-Berater

    © Sputnik / Mikhail Alaeddin
    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Raketenangriff auf syrische Luftwaffenbasis (93)
    287277

    Die US-Regierung ist zu neuen Handlungen in Syrien bereit, wie der Sicherheitsberater des Präsidenten Donald Trump, Herbert McMaster, in einem Interview für den TV-Sender Fox News sagte.

    „Unser Ziel war es, den Einsatz von Chemiewaffen (in Syrien – Anm. d. Red.) einzudämmen“, so McMaster. „Wir sind zu neuen Handlungen bereit.“

    Dem Berater zufolge hat Russland nun die Möglichkeit, sein Vorgehen in Syrien zu überdenken und zu einem Teil der Problemlösung zu werden.

    Zuvor hatte die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley mitgeteilt, dass Trump die Verhängung neuer Sanktionen gegen Russland und den Iran für deren Syrien-Unterstützung erwäge. Sie schloss zudem neue Schläge gegen Objekte in Syrien nicht aus.

    In der Nacht zum Freitag hatte die US-Armee nach eigenen Angaben 59 Raketen des Typs Tomahawk auf einen Flugplatz der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert. Bei dem Angriff, der von Präsident Donald Trump persönlich befohlen wurde, wurden nach Angaben der syrischen Armee zehn Soldaten getötet und mehrere Flugzeuge zerstört. Lokale Behörden berichteten auch von mehreren zivilen Todesopfern, darunter Kinder.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Raketenangriff auf syrische Luftwaffenbasis (93)

    Zum Thema:

    Tillerson erläutert weiteren US-Fahrplan in Syrien
    Syrien: Zielte US-Angriff auch auf russische Objekte? - Tillerson stellt klar
    Tillerson nach Raketenangriff: Entmachtung Assads beginnt
    Erst zwei Tage später: Trump rechtfertigt Syrien-Angriff vor Senat
    Tags:
    Vorgehen, Bereitschaft, Einsatz, Chemiewaffen, Sanktionen, Herbert McMaster, Syrien, USA