10:07 05 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1322
    Abonnieren

    Nach den verheerenden Anschlägen in Ägypten am Palmsonntag hat der ägyptische Präsident Abdel Fattah al Sisi für die nächsten drei Monate den Ausnahmezustand ausgerufen, wie internationale Agenturen melden.

    Dieser Ausnamezustand für drei Monate trete sofort in Kraft, sobald die notwendigen verfassungsrechtlichen Schritte vollzogen seien.

    Die Terroristen versuchten Al-Sisi zufolge „unsere Einigkeit“ zu unterbinden. Die Ägypter müssten „nun aufmerksam sein, um ihr Heimatland zu schützen“.
    Der Anti-Terror-Kampf werde viel Zeit und möglicherweise auch Opfer fordern. Der ägyptische Präsident rief darum dazu auf, die die Terroristen unterstützenden Staaten zu identifizieren und vor Gericht zu bringen.

    Am Sonntag waren bei zwei schweren Terrorangriffen auf zwei koptisch-orthodoxe Kirchen in Tanta und Alexandria mehr als 40 Menschen getötet und über 110 verletzt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Anschläge in Ägypten: Putin kondoliert Al-Sisi - "Schulter an Schulter gegen Terror"
    Ägypten: 16 Tote und 35 Verletzte bei Explosion in Kirche in Alexandria - VIDEO
    Ägypten: Zweite Explosion nahe Polizeistation
    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Tags:
    Ausnahmezustand, Terroranschläge, Abdel Fattah al-Sisi, Ägypten