01:32 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Kaspische Flottille Russlands

    Russische Kaspi-Flottille in erhöhter Bereitschaft

    © Sputnik / Ministry of Defence of the Russian Federation
    Politik
    Zum Kurzlink
    11084
    Abonnieren

    Russland hat seine Kriegsschiffe im Kaspischen Meer in erhöhte Bereitschaft versetzt. Grund für den Übungsalarm ist die turnusmäßige Überprüfung der Kampfbereitschaft, wie das Presseamt des Wehrkreises Süd am Montag mitteilte.

    Die Kaspische Flottille und die Marineinfanteristen in Astrachan und Machatschkala seien alarmiert worden, um Zusammenwirken und Informationsaustausch für den Kriegsfall zu trainieren, so Pressesprecher Wadim Astafjew. Darüber hinaus sollen die zuständigen Kommandeure über die Ergebnisse der Kampfausbildung in der Wintersaison berichten.

    Ende 2015 hatte die Kaspische Flottille mit einem überraschenden Einstieg in den Anti-Terror-Einsatz in Syrien für Aufsehen gesorgt: Mit 26 Kalibr-Marschflugkörpern bekämpften damals Schiffe vom Kaspischen Meer aus elf Ziele der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS), die in einer Entfernung von 1.500 Kilometern lagen (hier geht's zum VIDEO>>). Vor diesem ersten Gefechtseinsatz galten 300 Kilometer als maximale Reichweite der Kalibr-Marschflugkörper.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Warum Russlands Raketenabwehr die US-Tomahawks nicht abfing
    Syrien: Zielte US-Angriff auch auf russische Objekte? - Tillerson stellt klar
    Nach US-Aggression in Syrien: Das haben Putin und Rouhani nun vor
    Tags:
    Kaspische Flotte, Kaspisches Meer, Russland