04:58 18 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)
    1480
    Abonnieren

    Damaskus will die Zusammenarbeit mit der irakischen Armee im Kampf gegen die Terrormiliz IS („Islamischer Staat“, auch Daesh) ausweiten. Dies sagte der syrische Vize-Außenminister Faisal Mekdad im Sputnik-Interview.

    „Wir brauchen mehr und mehr Koordination und Zusammenarbeit (mit dem Irak – Anm. d. Red.). Die Koordinierung mit der irakischen Armee erfolgt bei uns im offenen und geschlossenen Modus", so Mekdad. "Es gibt ein Zentrum, das im Irak für die Militär-Koordinierung errichtet wurde und in der ein oder anderen Weise eine Rolle spielt.“

    „Es ist ein Krieg gegen einen gemeinsamen Feind und jeder Sieg im Irak hilft Syrien und umgekehrt“, betonte der syrische Vize-Außenminister.

    Das Zentrum für den Austausch von Aufklärungsinformationen über den IS wurde im Jahr 2015 in Bagdad von irakischer, syrischer, iranischer und russischer Seite gegründet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)

    Zum Thema:

    Damaskus sieht in De Mistura keinen fairen UN-Vermittler mehr
    Hama: Syrische Armee vernichtet Stellungen der Al-Nusra-Front
    Wie Washington versuchte, bei Terroristen Stimmung zu machen – Assad
    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    Tags:
    Aufklärungsmaterial, Austausch, Kooperation, Koordinierung, Terrormiliz Daesh, Faisal Mekdad, Irak, Syrien