12:22 21 September 2017
SNA Radio
    der syrische Militärflughafen nach dem US-Angriff

    Syrien: Russland verspricht sofortige Reaktion bei Gefahr für seine Militäranlagen

    © Sputnik/ Mikhail Voskresenskiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    2894442523

    Es ist nur wenig wahrscheinlich, dass sich Russland bei einem weiteren Angriff auf Syrien direkt einmischen wird, denn die Raketenabwehr der Republik ist imstande, der Gefahr selbst zu widerstehen, wie der Vizechef des Verteidigungsausschusses des russischen Parlamentsunterhauses, Juri Schwitkin, am Dienstag sagte.

    Sollte es aber eine Gefahr für die russische Militärbasis oder russische Militärs in Syrien geben, werde Moskau unverzüglich reagieren. 

    „Ich halte eine direkte Einmischung Russlands in die Abwehr eines Angriffs für wenig wahrscheinlich. Die Maßnahmen, die nach dem ersten Raketenangriff unternommen wurden, sind aus meiner Sicht ausreichend“, sagte Schwitkin. In Syrien befinden sich aber auch russische Militäranlagen.

    „Sollte für unsere Formationen eine Gefahr bestehen, so sollten sich Trump und seinesgleichen im Klaren sein, wozu dies führen kann“, so Schwitkin.

    „Es wird hier natürlich keine Worte mehr geben, sondern reale Handlungen“. 

     

    Zum Thema:

    Flugplatz Schairat nach US-Angriff: Wiederaufbau in Kürze – syrischer Offizier
    Syrische Luftwaffenbasis al-Schairat nach US-Luftangriffen
    US-Angriff auf Schairat und Trumps Botschaften an die Welt - Experten-Analyse
    „Kurzsichtig und verantwortungslos“ – Assads Kanzlei zu US-Angriff auf Basis Schairat
    Tags:
    Militärbasis, Warnung, Gefahr, Angriff, Reaktion, Juri Schwitkin, Syrien, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren