Widgets Magazine
20:42 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Damaskus

    Russischer Verteidigungspolitiker warnt: Wenn Moskau Assad den Rücken kehrt…

    © Sputnik / Mikhail Voskresenskiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    6782
    Abonnieren

    Der Verzicht Moskaus, Syriens Präsident Baschar al-Assad zu unterstützen, worauf London und Washington bestehen, gleicht laut Alexej Puschkow einer Schlüsselübergabe von Damaskus an die Terrororganisationen „Dschebhat an-Nusra“ und „Islamischer Staat“. Das teilte der russische Verteidigungs- und Sicherheitspolitiker am Dienstag via Twitter mit.

    „Trump und May wollen uns zur Erkenntnis bringen, dass die Allianz mit Assad nicht in unserem Interesse ist. Doch was können sie uns als Alternative vorschlagen? Die Schlüssel von Damaskus der Dschebhat an-Nusra und dem IS auszuhändigen?“, schrieb Puschkow auf Twitter.

    Der Sicherheitspolitiker erklärte weiter, im Land gebe es neben der syrischen Armee beinahe keine Kräfte, die gegen den IS kämpfen könnten.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump
    © AFP 2019 / Brendan Smialowski
    Zuvor sollen sich die britische Premierministerin Theresa May und US-Präsident Donald Trump bei einem Telefongespräch am Montag einig gewesen sein, momentan gebe es „eine einzigartige Möglichkeit“, Russland davon zu überzeugen, dass seine Allianz mit der syrischen Regierung „seinen strategischen Interessen widerspricht“.

    In der Nacht zum 7. April hatte die US-Armee nach eigenen Angaben 59 Raketen des Typs Tomahawk auf den Flugplatz Schairat der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert.

    Zuvor hatten die USA, ohne jegliche Beweise vorzulegen, die syrischen Streitkräfte, die von diesem Militärstützpunkt aus arbeiten, für die Chemieattacke auf Zivilisten in der syrischen Provinz Idlib in Syrien vom 4. April verantwortlich gemacht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump dankt für Syrien-Angriffe
    Washington bereit zu neuen Aktivitäten in Syrien – Trump-Berater
    Trump erwägt Sanktionen gegen Moskau wegen Assad-Unterstützung - UN-Botschafterin
    Deutsche befürchten: Trump macht die Welt unsicherer
    Tags:
    Möglichkeit, Kräfte, Terrororganisationen, Armee, Interesse, Unterstützung, Allianz, Verzicht, Islamischer Staat, Dschebhat an-Nusra, Theresa May, Alexej Puschkow, Donald Trump, Bashar al-Assad, USA, Russland, London, Washington, Syrien