SNA Radio
    Flüchtlingslager im französischen Calais

    Fillon nennt „einzige Lösung“ für Migrantenkrise in Europa

    © Sputnik / Irina Kalaschnikova
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    82110
    Abonnieren

    Die vollständige Kontrolle Europas über seine Grenzen ist die einzige Lösung der Migrationskrise, sagte der französische konservative Präsidentschaftskandidat und ehemalige Premier, Francois Fillon, am Dienstag gegenüber dem TV-Sender France2.

    „Die einzige Lösung ist die Kontrolle über die Grenzen und die Heimkehr von Migranten, die kein Recht auf Asyl haben“, so Fillon.

    Ihm zufolge sollten nur jene aufgenommen werden, die auch aufgenommen werden könnten – Migranten mit Asylrecht sollten also in Frankreich bleiben dürfen; die anderen müssten in ihr jeweiliges Heimatland zurückkehren, so der Präsidentschaftskandidat.

    Fillon setzte sich zudem für die Aussiedlung von Flüchtlingslagern wie beispielweise in Calais ein, betonte aber, das Problem solle „sachlich betrachtet werden“, sonst drohten ähnliche Situationen.

    Fillon: Frankreich könnte Griechenlands Schicksal teilen

    Aufgrund eines Großbrandes war am Montagabend ein Flüchtlingslager in der nordfranzösischen Kommune Grande-Synthe unweit von Calais komplett zerstört worden. Mindestens zehn von den rund 1500 dort lebenden Migranten sollen Verletzungen erlitten haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich 2017
    „Ist das die versprochene Fachkraft?“ – Netz über Flüchtlingsprostitution in Berlin
    Nach Anschlag in Stockholm: Kontrollen an Schengen-Grenzen verschärft
    Fillon für strenge Kontrolle muslimischer Zentren in Frankreich
    Tags:
    Asyl, Brand, Migrationskrise, Migranten, Brand, François Fillon, Frankreich