14:11 06 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Jet in Südkorea

    US-Flugzeugträger „Carl Vinson“ erreicht demnächst Südkorea

    © REUTERS / Kim Hong-Ji
    Politik
    Zum Kurzlink
    3235
    Abonnieren

    Der amerikanische atomgetriebene Flugzeugträger USS Carl Vinson wird etwa zum 15. April vor der südkoreanischen Küste erwartet, meldet am Dienstag die Nachrichtenagentur Yonhap unter Verweis auf eine militärische Quelle.

    „Die ‚Carl Vinson‘ befindet sich noch nicht im Gebiet des koreanischen Schauplatzes von (potentiellen – Anm. d. Red.) Kampfhandlungen. Wir rechnen damit, dass es Ende der Woche geschieht“, zitiert Yonhap die Quelle.

    Wie die Agentur ferner berichtet, soll die Quelle darauf verwiesen haben, dass Nordkorea anlässlich des 105. Geburtstages seines ersten Präsidenten Kim Ir Sen, des Großvaters des heutigen Staatschefs Kim Jong-un, aber auch anlässlich des 85. Jahrestages der Gründung der Koreanischen Volksarmee am 15. oder 25. April eine große Militärparade plane. Hierbei wolle Pjöngjang seine Entschlossenheit demonstrieren, sich nicht dem Druck seitens der USA zu beugen, die eine Einstellung des nordkoreanischen Atom- und Raketenprogrammes erwirken wollen. Als Antwort darauf würden die Amerikaner nun ihre Stärke auf hoher See demonstrieren wollen.

    Laut der Quelle soll vorerst keine Teilnahme des amerikanischen Schiffsverbandes an einer gemeinsamen Marineübung mit Südkorea vorgesehen sein. Allerdings könnten die amerikanischen Schiffe selbst eine Übung durchführen.

    Zuvor bestätigte das südkoreanische Verteidigungsministerium, dass ein Schiffsverband der US-Marine mit dem Flugzeugträger USS  Carl Vinson an der Spitze zur koreanischen Küste zurückkehre, nachdem er schon vor weniger als einem Monat im Rahmen der amerikanisch-südkoreanischen Militärübung im Hafen Busan vor Anker gegangen sei.

    Der Flugzeugträger USS Carl Vinson hat laut Yonhap etwa 70 trägergestützte Kampfjets und Hubschrauber an Bord, darunter vier Jagdbomber F/A-18, zehn Tankflugzeuge, zehn U-Boot-Jagdflugzeuge S-3A, sechs taktische Hubschrauber SH-3H zur U-Boot-Bekämpfung, vier Flugzeuge zur elektronischen Kriegsführung sowie vier Frühwarnflugzeuge E-2.

    Zum in Südkorea erwarteten Schiffsverband der US-Marine gehören neben dem Flugzeugträger auch der Raketenkreuzer USS Lake Champlain (CG-57) sowie die Zerstörer  USS Michael Murphy (DDG-112) und USS Wayne E. Meyer (DDG-108), die mit einem Aegis-Frühwarnsystem ausgestattet sind.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mord an Kim Jong-un und Atomwaffen: Trump bekommt Optionen für Nordkorea – Medien
    China verlegt Armee an Grenze zu Nordkorea
    US-Attacke in Syrien: Ob China die USA wirklich versteht?
    Trumps Angriff auf Syrien: China hält sich diesmal mit Rüge zurück
    Tags:
    Flottenverband, Verschärfung, Krise, Flugzeugträger, Südkorea, Nordkorea, USA