SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Trump spricht von „unglaublichem“ Hass zwischen Demokraten und Republikanern

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    10450
    Abonnieren

    Laut Donald Trump stehen sich Demokraten und Republikaner äußerst feindselig gegenüber. Diese Auffassung äußerte der US-Staatschef im Interview mit dem Sender Fox Business.

    „Das Maß an Feindseligkeit ist unglaublich. Und ich spreche nicht nur von den letzten 90 Tagen. Es geschah in den vergangenen Jahren“, so Trump.

    U.S. President Donald Trump reacts after delivering his first address to a joint session of Congress from the floor of the House of Representatives iin Washington, U.S., February 28, 2017
    © REUTERS / Jim Lo Scalzo/Pool
    Der Präsident war eigenen Angaben nach immer sehr an der Politik interessiert und kann sich an Zeiten erinnern, als „Demokraten und Republikaner sich im Laufe des Tages ein wenig bekämpften, sich aber dann alle zusammen mit ihren Familien zum Abendessen begaben“. Heute könne man so etwas nicht erleben.

    Dabei nannte Trump die Empörung über einen möglichen Stopp der Obamacare-Reform als Beispiel. Er betonte, sein Projekt habe „keine einzige Stimme der Demokraten erhalten, obwohl viele es für wunderbar halten“.

    Die Reform Obamacare verpflichtete alle Amerikaner unter der Drohung einer Geldbuße eine Krankenversicherung zu erwerben. Bedürftige Bürger erhielten demnach Zuschüsse und Steuervergünstigungen.

    Die US-Demokraten sind der Meinung, dass die Reform im Allgemeinen funktioniere, weil somit Millionen Amerikaner eine Krankenversicherung erwarben. Laut den Republikanern verletzt die Reform die Bürgerfreiheit und senkt den Preis der Krankenversicherung bei steigenden Steuern.

    Trump zufolge bricht Obamacare zusammen. Die von ihm vorgeschlagene Alternative traf jedoch auf Widerstand unter gemäßigten Republikanern sowie Konservativen, die im Endeffekt das Gesetzprojekt begruben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Was Putin bei USA unter Trump vermisst
    „Ich glaubte nie an ‚romantisches Verhältnis‘ zwischen Putin und Trump“ – Experte
    Trump hat sich isoliert – meint die „Zeit“
    USA gehen nicht nach Syrien – sagt Trump
    Tags:
    Republikanische Partei der USA, Demokratische Partei, Donald Trump, USA