17:02 24 April 2017
Radio
    Schwerer Brand im Munitionsdepot Balakleja bei Charkow, Ukraine

    Milliarde Dollar in ukrainischem Munitionslager verbrannt

    © REUTERS/ State Emergency Service of Ukraine
    Politik
    Zum Kurzlink
    3586192574

    Nach dem jüngsten schweren Brand im Munitionslager im ostukrainischen Balakleja spricht Kiew von Schäden in Höhe von einer Milliarde US-Dollar.

    In Balakleja habe es Zehntausende Geschosse gegeben, sagte Sergej Paschinski, Leiter des Verteidigungsausschusses der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament), am Donnerstag.  „Worin besteht die Tragödie Balaklija? (…) Dort haben wir Munition im Wert von einer Milliarde Dollar verloren. Das ist unzulässig. Denn unser  Land ist nicht so reich, um sich das leisten zu können.“

    In der Nacht zum 23. März war in der ostukrainischen Stadt Balakleja bei Charkow, im größten Waffenlager des Landes ein Brand ausgebrochen. Der Brand wütete bis zum 24. März und löste zahllose Explosionen aus. Geschosse flogen kilometerweit herum. Zehntausende Bewohner aus den umliegenden Ortschaften wurden in Sicherheit gebracht. Im Umkreis von 40 Kilometern wurde der Luftraum gesperrt. Nach Behördenangaben gab es ein Todesopfer, ein weiterer Mensch wurde verletzt. Die ukrainischen Behörden ermitteln wegen „Sabotage“ und „Fahrlässigkeit“.

    Im Osten des Landes schwelt seit drei Jahren ein militärischer Konflikt. Die Kohlebergbau-Regionen Donezk und Lugansk hatten 2014 den nationalistisch geprägten Umstrurz in Kiew nicht anerkannt und zuerst mehr Selbständigkeit gefordert und dann unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen. Die neue Regierung schickte daraufhin Streitkräfte in diese Regionen, die überwiegend mit Russischstämmigen bewohnt sind. Bei den Gefechten zwischen der Regierungsarmee und den örtlichen Bürgermilizen sind bislang 10.000 Menschen getötet worden. Formell gilt im Kampfgebiet Waffenruhe, die jedoch immer wieder verletzt wird.

    Zum Thema:

    Russland siegt vor Londoner Gericht: Ukraine soll Milliardenkredit zurückzahlen
    EBU droht Ukraine mit Ausschluss von Eurovision Song Contest
    Poroschenko gesteht vollen Verlust der Kontrolle Kiews über Donbass ein
    Ukraine fordert neuen Milliardenkredit: „Extra für Gaseinkäufe“
    Tags:
    Charkiw, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren