08:32 13 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9349449
    Abonnieren

    Im Rahmen des Anti-IS-Kampfes haben die US-Streitkräfte in Afghanistan die stärkste nichtnukleare Bombe des US-Arsenals abgeworfen, wie eine Quelle im US-Militär Sputninews mitteilte. Die Rede ist von der GBU-43. Die Information bestätigte Trumps Sprecher Sean Spicer.

    "Der Luftschlag erfolgte in Atschin, Provinz Nangarhar, am Donnerstag. Ziele waren IS-Kämpfer sowie ihr Tunnelsystem, in dem sie sich bewegten. Es kam die Bombe GBU-43 zum Einsatz", sagte der Informant.

    Er bestätigte, dass dies nun die stärkste jemals von den USA eingesetzte konventionelle Waffe sei. Die Bombei sei von einem Militärflugzeug MC-130 abgeworfen worden.

    ​Derzeit findet in den USA dazu eine Pressekonferenz mit dem Pressesprecher Sean Spicer statt. Die GBU-43 ist 21.000 Pfund (rund 10 Tonnen) schwer und wurde nur ein Mal davor bei einem Testabwurf im Jahr 2003 eingesetzt. Im Vergleich dazu wogen die Tomahawks, die in der vergangenen Wochen gegen Syrien eingesetzt wurden, jeweils nur rund 1000 Pfund.

    Aufnahme des Abwurfs von 2003:

    Fliegerlenkbombe GBU-43/B
    Fliegerlenkbombe GBU-43/B
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    „Vielen Dank, Sergej“: Heiko setzt Maas-Stab in Moskau und will alle in Deutschland schützen
    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Strafzölle auf EU-Importe: USA passen Liste betroffener Produkte an
    Tags:
    Bombenangriff, Bombe, GBU-43, Afghanistan, USA