Widgets Magazine
02:14 22 September 2019
SNA Radio
    Militärausstellung in Nordkorea

    Nordkorea plant vermutlich bislang größten Atomtest – NYT

    © AP Photo / Wong Maye-E
    Politik
    Zum Kurzlink
    2510223
    Abonnieren

    Es gibt Indizien, dass die nordkoreanische Armee einen weiteren Atomtest vorbereitet, wie die Zeitung „The New York Times“ berichtet. Dabei könnte die größte Bombe gezündet werden, die Pjöngjang je getestet hat.

    Die Zeitung beruft sich auf Experten, die anhand von Satellitenaufnahmen angeblich „verdächtige Aktivitäten“ in der Gegend des Mantapsan, eines Berges in der nordkoreanischen Provinz Hamgyŏng-pukto, festgestellt haben. Demnach bereitet Nordkorea dort derzeit seinen sechsten Atomtest vor – möglicherweise den bislang größten, schreibt die Zeitung.

    Zu diesem Ergebnis sid die Experten anhand von Schutthaufen in der Nähe des Mantapsan gekommen, die laut dem Blatt auf den Satellitenbildern deutlich zu erkennen sind. Der Schutt komme aus dem Berginneren, wo nordkoreanische Soldaten Tunnel für den Atomtest verlegen, schreibt die Zeitung. Wenn die Ablagerungen rapide zunähmen, würden die Experten davon ausgehen, dass ein weiterer Test in Vorbereitung sei.

    Seit Ende 2013 hätten die Schutthaufen am Mantapsan die Größe eines Fußballfeldes erreicht. „In letzter Zeit wachsen sie langsamer. Das könnte bedeuten, dass das Militär zur Vorbereitung des unmittelbaren Tests übergegangen ist“, so das US-Blatt.

    Die New York Times vermutet, dass der Atomtest anlässlich des 105. Geburtstages des ersten nordkoreanischen Staatsoberhauptes, Kim Il-sung, stattfinden soll, der am 15. April begangen wird. Eine russische Zeitung berichtet, den in Nordkorea tätigen ausländischen Journalisten sei bereits ein „großes und wichtiges Ereignis“ in Aussicht gestellt worden. Jedenfalls wäre es nicht das erste Mal, dass Pjöngjang anlässlich eines wichtigen Datums seine militärische Stärke demonstriert.

    In den vergangenen zehn Jahren hat Nordkorea fünf unterirdische Atomtests durchgeführt, und zwar in den Jahren 2006, 2009, 2013 und zwei Mal in 2016. Die Explosionen würden von Mal zu Mal immer vernichtender, schreibt die New York Times. Nach Berechnungen US-amerikanischer Waffenexperten vom Los Alamos National Laboratory hält der Berg Mantapsan einer Sprengkraft von 282 Kilotonnen stand, so die Zeitung. Das ist das Zwanzigfache der Hiroshima-Bombe.

    Nordkorea verfolge das Ziel, eine Interkontinentalrakete zu bauen, die mit einem atomaren Sprengkopf an Bord jeden Staat der Welt erreichen könnte, schreibt das Blatt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    China verlegt Armee an Grenze zu Nordkorea
    Ob die USA nach Syrien auch Nordkorea unter Beschuss nehmen – Experte
    Wie Nordkorea den USA Angst einjagen will
    Russland fürchtet Fehler bei Nordkoreas Raketenstarts – und rüstet sich für Notfall
    Tags:
    Plan, Nuklearwaffen, Nukleartest, Kim Jong Un, Nordkorea