12:19 21 September 2017
SNA Radio
    USS CVN-70 Carl Vinson

    Nordkorea plant Atomtest – und was tun die US-Zerstörer?

    © AFP 2017/ PARK JI-HWAN
    Politik
    Zum Kurzlink
    261331524235

    Die USA haben ihre zwei Zerstörer mit Tomahawk-Marschflugkörpern an einen Ort, etwa 300 Meilen von einer angeblichen Atomteststelle Nordkoreas entfernt, verlegt, wie der TV-Sender NBC unter Berufung auf Quellen im Geheimdienst berichtet.

    Der US-Schiffverband unter Führung des Flugzeugträgers „Carl Vinson“ wurde demnach in Richtung Nordkorea geschickt. Laut dem TV-Sender will Washington damit einen weiteren Atomtest verhindern, der laut Angaben des Geheimdienstes an diesem Wochenende stattfinden sollte.

    Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump erklärt, dass alle Möglichkeiten, Nordkorea zu beeinflussen, erörtert würden.

    Am Sonntag hatten internationale Medien berichtet, dass die USA ihren atombetriebenen Flugzeugträger „Carl Vinson“ vor die Koreanische Halbinsel entsandt hätten. Die US-Schiffe sind laut dem Pentagon eine Antwort „auf die letzten Provokationen Nordkoreas“.

    Zum Thema:

    Nordkorea plant vermutlich bislang größten Atomtest – NYT
    US-Pläne zur Eindämmung von Nordkorea ans Licht gekommen
    Greifen USA auch Nordkorea an? - russischer Verteidigungsausschuss dazu
    Tags:
    Atomtest, Tomahawk-Marschflugkörper, Carl Vinson, Nordkorea, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren