15:28 10 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    251799
    Abonnieren

    Im Fall einer Aggression seitens Washingtons beabsichtigt Nordkorea Angriffe auf US-Flugzeugträger nahe der Koreanischen Halbinsel, auf Militärbasen in Japan und Südkorea sowie auf die Residenz des Präsidenten in Seoul, teilte der nordkoreanische Generalstab am Freitag mit.

    „Alle politischen, wirtschaftlichen und militärischen Provokationen werden konsequent durch eine übermächtige Antwort seitens unserer Armee und unseres Volks vereitelt“, so der Generalstab, der von der Korean Central News Agency zitiert wird.

    Dabei soll Pjöngjang versprochen haben, US-Militärbasen in Japan und Südkorea sowie die Residenz des Präsidenten in Seoul „in wenigen Minuten in Asche zu verwandeln“. Außerdem habe ein Generalstabvertreter daran erinnert, dass nordkoreanische Raketen auf US-Territorien zielen würden.

    Ihm zufolge werden im Fall einer US-Aggression auch amerikanische Militärschiffe vernichtet, die sich nahe der koreanischen Halbinsel befinden.

    „Je näher große Ziele anrücken, einschließlich des Atom-Flugzeugträgers, desto effektiver wird der vernichtende Schlag sein“, sagte er.

    Die USA hatten zuvor einen Marineverband mit dem Flugzeugträger USS Carl Vinson an der Spitze vor die Küste der Koreanischen Halbinsel entsandt. Ihn begleiten der Raketenkreuzer USS Lake Champlain (CG-57) sowie die Zerstörer  USS Michael Murphy (DDG-112) und USS Wayne E. Meyer (DDG-108), die mit einem Aegis-Frühwarnsystem ausgestattet sind. Nordkorea sieht in diesen Handlungen Washingtons eine Provokation und erklärt, dass es entschiedene Gegenmaßnahmen treffen werde und stets bereit sei, „sich mit der Waffe zu verteidigen“.

    Die Lage auf der koreanischen Halbinsel ist nach den jüngsten Raketentests Nordkoreas sowie dem Mord an dem Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-un angespannt. Pjöngjang hatte zuletzt am frühen Morgen des 5. April im Raum der Stadt Sinpho eine Rakete getestet. Laut Berichten aus Seoul ist das ballistische Geschoss rund 60 Kilometer weit geflogen und ins Japanische Meer gestürzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Peking warnt vor „jeden Moment entflammendem“ Nordkorea-Konflikt
    Nordkorea plant Atomtest – und was tun die US-Zerstörer?
    Nordkorea droht USA mit Atom-Abschreckung
    Nordkorea plant vermutlich bislang größten Atomtest – NYT
    Tags:
    Angriff, Aggression, Nordkorea, USA