20:18 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Der russische Außenminister Sergej Lawrow

    C-Waffenattacke? Lawrow zweifelt an Echtheit des Idlib-Vorfalls

    © Sputnik / Alexey Kudenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    3872
    Abonnieren

    Die Nachweise, dass der Giftgasangriff im syrischen Idlib eine Inszenierung gewesen ist, mehren sich, wie Russlands Außenminister Sergej Lawrow am Freitag gegenüber Journalisten erklärte.

    „Die Versuche, Vorschläge Russlands und des Irans zur Bildung einer unabhängigen Kommission für eine unbefangene und objektive Ermittlung zu blocken, zeugen nur davon, dass diejenigen, die diese Versuche unternehmen, ein unreines Gewissen haben“, sagte Lawrow nach den Verhandlungen mit seinen Amtskollegen aus Syrien und dem Iran, Walid al-Muallim und Mohammed Dschawad Sarif, in Moskau.

    Laut dem Chefdiplomaten zeugen Veröffentlichungen, die heute, darunter in den USA und Großbritannien, erscheinen und die die Meinung professioneller Experten schildern, von vielen Unstimmigkeiten und Diskrepanzen in der Version, die die US-Aggression vom 7. April zu rechtfertigen versuche.

    Nach Darstellung des russischen Verteidigungsministeriums wurde bei dem Luftangriff am 4. April ein Chemiewaffendepot der Terroristen zerbombt. Bekanntlich waren alle syrischen Kampfstoffe unschädlich gemacht worden, was auch die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) bestätigt hatte.

    Satellitenbild des syrischen Militärflughafens Schairat nach dem Raketenangriff der USA, April 2017
    © REUTERS / DigitalGlobe/ Courtesy U.S. Department of Defense
    Als Antwort auf die mutmaßliche Giftgasattacke griffen die USA eine syrische Luftwaffenbasis mit 59 Marschflugkörpern an. Russlands Präsident Wladimir Putin schloss auch eine Provokation nicht aus, ohne die Schuldigen zu nennen. Moskau bezeichnet den Angriff als einen Verstoß gegen das Völkerrecht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Langweilig, Mädels“ - Putin zu US-Giftgas-Vorwürfen
    Putin zu Giftgas-Angriff in Idlib: Moskau beantragt Ermittlung in Den Haag
    USA nutzten Giftgasangriff als Vorwand für Luftangriff – russischer Militärsprecher
    „Luftangriff statt Untätigkeit“: Trump-Berater erläutert US-Luftangriff in Syrien
    Tags:
    Luftwaffenbasis, Aktion, Experten, Verhandlungen, Kommission, Versuche, Inszenierung, Einsatz, Giftgas, Nachweis, Verteidigungsministerium Russlands, Aussenministerium des Irans, Aussenministerium Syriens, Außenministerium Russlands, Wladimir Putin, Sergej Lawrow, Großbritannien, USA, Iran, Syrien, Russland