09:16 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    113688
    Abonnieren

    Jeder dritte Bürger Russlands kann einen Krieg zwischen Russland und den USA nicht mehr ausschließen. Dies ergab eine Umfrage des russischen Meinungsforschungszentrums WZIOM.

    „Zusammenstöße zwischen Russland und den USA oder der Nato betrachtet die Mehrheit der Mitbürger (63 Prozent) nach wie vor als unmöglich oder wenig wahrscheinlich. Aber der Anteil jener, die einen Krieg für möglich halten oder die meinen, dass er bereits im Gange sei, hat 30 Prozent erreicht“, schreibt WZIOM zu seinen Umfrageergebnissen.

    Demnach betrachten 16 Prozent der Befragten eine solche Kollision als absolut unwahrscheinlich, 47 Prozent als kaum wahrscheinlich. Weitere 16 Prozent sind der Ansicht, dass ein Krieg sehr wahrscheinlich sei und ausbrechen könnte. 14 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass ein Krieg bereits im Gange sei.

    Noch im März hatte laut WZIOM nur ein Viertel der Bürger einen Krieg für unwahrscheinlich gehalten. Mehr als die Hälfte (51 Prozent) sagte damals, dies sei wenig wahrscheinlich, 16 Prozent äußerten die Meinung, es wäre sehr wahrscheinlich, und nur vier Prozent waren davon überzeugt, dass ein Krieg bereits angefangen habe.

    Die Umfrage war am 11. und 12. April 2017 unter 1200 Bürgern per Telefon-Interview durchgeführt worden. Die Fehlerquote liegt bei maximal 3,5 Prozent.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato-Kriegsspiele mit russischsprachigen Statisten: US Army antwortet Sputnik
    Antirussische US-Medienhysterie führt zu realem Krieg mit Russland – Medien
    So würde ein Seegefecht der stärksten Kriegsschiffe der USA und Russlands ausgehen
    Was US-Superbombe in Afghanistan Moskau signalisierte – russischer Politiker
    Tags:
    Umfrage, Krieg, Meinung, USA, Russland