04:41 26 Juli 2017
SNA Radio
    Russischer Militärstützpunkt „Arktisches Dreiblatt“ im Alexandraland auf der Insel-Gruppe Franz-Josef-Land

    Russland präsentiert erstmals sein „Arktisches Dreiblatt“

    © Foto: Russlands Verteidigungsministerium
    Politik
    Zum Kurzlink
    15145313367

    Russlands Verteidigungsministerium hat erstmals Bilder seines Militärstützpunktes „Arktisches Dreiblatt“ im Alexandraland auf der Insel-Gruppe Franz-Josef-Land im Nordpolarmeer gezeigt.

    Auf der offiziellen Webseite des Ministeriums ist außerdem eine 3D-Führung durch die Wohnviertel der Basis zugänglich. Die Online-Gäste können sich mit den Wohnbedingungen und dem Alltag der dort dienenden Militärs bekanntmachen, hieß es. 

    Die Infrastruktur des Stützpunktes besteht aus Sondereinrichtungen, Verwaltungsstellen, Garagen für Militär- und Sondertechnik. Es gibt einen autonomen Energieblock sowie Lagerräume, die nur mit einer speziellen Extra-Erlaubnis betreten werden dürfen. 

    Die Basis lässt „russische Militärs ihre Dienst- und Kampfaufgaben unter den schwierigsten Natur- und Klimabedingungen der Arktis auf hohem Niveau erfüllen“. Auf dem Stützpunkt können bis zu 150 Personen eineinhalb Jahre völlig autonom leben und arbeiten. 

     

    Zum Thema:

    Arktis: Weltweit einzigartiger Wohnkomplex für russisches Militär fast fertig
    Siegesparade: Russland zeigt erstmals Arktis-Waffen
    Putin definiert Russlands Prioritäten in der Arktis
    Russland setzt auf Arktis-Öl – und erhöht die Fördermengen
    Tags:
    Basis, Militärstützpunkt, Arktisches Dreiblatt, Nordpolarmeer, Franz-Josef-Land, Alexandraland, Arktis, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren