Widgets Magazine
22:50 15 Juli 2019
SNA Radio
    Donald Trump und Kim Jong-un

    „Nordkoreanischer“ als Nordkorea selbst – Ex-US-Botschafter über Trump-Rhetorik

    © AP Photo / Ahn Young-joon
    Politik
    Zum Kurzlink
    1341

    Der ehemalige US-Botschafter in Südkorea, Christopher Hill, hat im Interview mit dem TV-Sender ABC die Strategie und die Rhetorik des US-Präsidenten Donald Trump gegenüber Nordkorea und dessen Atomprogramm kritisiert.

    „Ich glaube, er versucht, die Nordkoreaner zu ‚übernordkoreanern‘. Wir werden sehen, ob das klappt", sagte Hill am Sonntag in der Sendung „This Week".

    Die Wahrscheinlichkeit eines Bluffs seitens Trump sei sehr niedrig, denn „Großmächte können nicht wirklich bluffen", betonte er. „Wenn man in dieser Form spricht, muss man dazu bereit sein, dies zu bekräftigen". Deshalb könne er die Besorgnisse derer verstehen, die von Trumps provokanter Rhetorik genervt sind, sagte Hill.

    Christopher Hill war zwischen 1996 und 2010 als US-Botschafter in Mazedonien, Polen, Südkorea und dem Irak tätig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nordkorea präsentierte nigelnagelneue Spezial-Truppen
    Nordkoreas Außenministerium kommentiert jüngsten Raketenstart
    Misslungener Raketenstart in Nordkorea: Gute Nachricht für Washington
    Raketenstart in Nordkorea: Keine Interkontinentalrakete? – „Kein Kommentar“ von Trump
    Tags:
    Atomprogramm, TV-Sender ABC, Donald Trump, Nordkorea, USA