13:28 06 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1550
    Abonnieren

    Im Zuge der anhaltenden Operation der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) „Zorn des Euphrat“ zur Befreiung der syrischen Stadt Rakka konnten 138 Jesiden aus der Herrschaft der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) befreit werden, darunter 64 Kinder und 70 Frauen.

    Wie am Montag die Pressesprecherin des Kommandos der Operation zur Befreiung von Rakka, die Kommandeurin des Frauenbataillons der Frauenverteidigungseinheiten (YPJ) im Bestand der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), Cihan Shex Ehmed, gegenüber Sputnik mitteilte, waren diese Menschen im August 2014 beim Angriff der Terroristen auf die irakische Stadt Sindschar gefangengenommen und nach Syrien verschleppt worden.

    „Nach den uns vorliegenden Informationen befinden sich in der Daesh-Gefangenschaft weiterhin Jesiden-Familien, Kinder und Frauen“, sagte sie und betonte, „unser Ziel ist es, alle Gefangenen der Terroristen zu befreien, die Operation zu ihrer Rettung dauert an.“

    Laut den vorliegenden Informationen hält Daesh weiterhin zahllose Jesiden gefangen, darunter vor allem Frauen und Kinder. Die Gefangenen sollen sich in den irakischen Städten Tal Araf und Mossul, aber ebenso in den syrischen Städten Rakka, Deir ez-Zor und Tabqa befinden. Bisher hätten insgesamt 2.900 Jesiden, darunter 953 Frauen, 32 Männer, 684 Kinder und 757 junge Mädchen aus der Gefangenschaft der Terroristen befreit werden können, heißt es. Die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) setzen laut der Pressesprecherin ihre Operation zur Befreiung der gefangengenommenen Jesiden im Norden von Rakka fort, die Einheiten der Peschmerga (der Volksverteidigungseinheiten der irakischen Kurden – Anm. d. Red.) – im Raum Mossul.

    Die Jesiden (auch Yeziden oder Eziden genannt) sind eine zumeist Nordkurdisch sprechende religiöse Minderheit mit mehreren hunderttausend Angehörigen, deren ursprüngliche Hauptsiedlungsgebiete im nördlichen Irak, in Nordsyrien und in der südöstlichen Türkei liegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Medien: Mindestens zehn Zivilisten durch Angriff der US-Koalition bei Rakka getötet
    Syrien will Rakka-Sturm mit Russland koordinieren – Botschafter in Moskau
    Syrische Politiker: Was die USA in Rakka „befreien“ wollen
    Rakka: Demokratische Kräfte Syriens sehen keine Gefährdung der Tabqa-Talsperre
    Tags:
    Jesiden, Befreiung, Geisel, Terrormiliz Daesh, Demokratische Kräfte Syriens (SDF), Rakka, Syrien