10:01 25 September 2017
SNA Radio
    Situation in Syrien

    USA bekämpfen nicht Terroristen, sondern syrisches Regime - Medwedew

    © REUTERS/ Omar Sanadiki
    Politik
    Zum Kurzlink
    1234651413

    Die USA bekämpfen in Syrien aus Sicht des russischen Premierministers, Dmitri Medwedew, nicht die Terroristen, sondern die politische Macht.

    Während des Wahlkampfes  habe die US-Seite noch aktiv zum Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) aufgerufen.

    „Sie (die Amerikaner – Anm. d. Red.) haben davon gesprochen, dass es nicht wichtig sei, welches Regime es in Syrien geben werde“, sagte Medwedew am Mittwoch. Die USA hätten hingegen die Wichtigkeit des Kampfes gegen die Terroristen unterstrichen.

    „Und was sehen wir jetzt? Der erste Schritt, den die US-Administration in Bezug auf Syrien unternommen hat, war ein Schlag gegen die Regierungstruppen. Das bedeutet, dass nicht gegen die Terroristen, sondern gegen die politische Macht Syriens gekämpft wird.“

    Eine weitere Eskalation des Konfliktes könnte laut Medwedew zur Zerstörung des syrischen Staates sowie zu einem teilweisen Sieg der Terroristen führen.

    „Das widerspricht unseren Plänen grundsätzlich“, betonte er. Russlands Außenministerium werde selbstverständlich unter Leitung des Präsidenten seine Arbeit in dieser Richtung fortsetzen, versicherte der russische Regierungschef.

    Am 4. April wurden bei einem mutmaßlichen Giftgas-Angriff in der syrischen Provinz Idlib Dutzende Menschen getötet. Als Reaktion hatte die US-Armee in der Nacht zum Freitag 59 Raketen des Typs Tomahawk auf den Flugplatz Schairat der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert. Washington machte die syrischen Streitkräfte, die von diesem Militärstützpunkt aus arbeiten, für die Chemieattacke auf Bürger in  Idlib verantwortlich, ohne jedoch jegliche Beweise vorzulegen.

     

     

    Zum Thema:

    Wie Trumps Instinkte die Syrien-Politik der USA gestalten
    Was steht hinter Trumps Syrien-Angriff? US-Kongressabgeordnete weiß es
    „Umsturz-Aggression“: Lawrow und seine Gäste rügen US-Angriff auf Syrien
    Assad: Russland konnte Syrien nicht vor US-Angriff warnen
    Tags:
    Kampf, Terroristen, Dmitri Medwedew, Russland, USA, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren