14:17 23 November 2017
SNA Radio
    Mahmud Ahmadinedschad, der ehemalige iranische Präsident (2005-2013)

    Iran: Altpräsident Ahmadinedschad von Präsidentenwahl ausgeschlossen

    © Sputnik/ Sergei Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 8401334

    Der ehemalige iranische Staatschef Mahmud Ahmadinedschad darf nicht wieder zu den anstehenden Präsidentschaftswahlen im Iran antreten. Der sogenannte Wächterrat hat ihn nicht als Kandidaten zugelassen, wie das iranische Staatsfernsehen berichtet.

    Mahmud Ahmadinedschad, Ex-Präsident des Irans (2005-2013)
    © RIA Novosti. Sergei Guneev
    Ahmadinedschad war von 2005 bis 2013 iranischer Präsident. In der vergangenen Woche ließ sich der 60-Jährige offiziell als Kandidat registrieren. Am Donnerstag aber schickte der Wächterrat die von ihm bestätige Kandidatenliste ans Innenministerium, welches sie am Freitag veröffentlichte. Ahmadinedschad ist auf der Liste nicht aufgeführt. Ein Grund dafür wurdenicht genannt.

    Neben dem Amtsinhaber Hassan Ruhani wurden Ex-Generalstaatsanwalt Ebrahim Raisi, der Teheraner Bürgermeister Mohammed Bagher Ghalibaf, Vizepräsident Eshagh Dschahangiri, Ex-Kulturminister Mostafa Mirsalim und Olympiakomitee-Chef Mostafa Hashemitaba zur Kandidatur zugelassen.

    Zum Thema:

    Ahmadinedschad verfällt und erobert Twitter – VIDEO
    Ähnelt Immobilienmogul einem Asketen? - Vergleich Trump und Ahmadinedschad
    Ajatollah Khamenei rät Ahmadinedschad von Teilnahme an Präsidentschaftswahlen 2017 ab
    Tags:
    Mahmud Ahmadinedschad, Iran
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren