16:42 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    111435
    Abonnieren

    Wie zuletzt im Kalten Krieg: Kampfflugzeuge der NATO haben im vergangenen Jahren Hunderte Alarmflüge absolviert, wie die dpa unter Berufung auf Vertreter der Militärallianz meldet. Die meisten dieser Einsätze sollen angeblich mit Flügen russischer Maschinen zusammenhängen.

    Insgesamt 870 Mal sind die Nato-Kampfflugzeuge demnach 2016 in  die Luft gestiegen. Dabei seien lediglich rund 90 Flüge wegen nicht-russischer Militärflugzeuge absolviert worden.

    Im Vorjahr habe es nur fast halb so viele solcher Alarmstarts gegeben.

    Die hohe Zahl sei darauf zurückzuführen, dass Russland im vergangenen Jahr regelmäßig seine Luftstreitkräfte nach Syrien entsandte. Somit sind diese Flüge allerdings vollkommen legal.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    „Nahost-Konflikt auf einen Schlag lösen“: Lawrow bewertet Trumps „Jahrhundertdeal“
    Russland nennt drei Vorbedingungen für Verbesserung der Beziehungen mit Europa
    Ehreneskorte: Serbische Kampfjets begleiten russischen Minister bis nach Belgrad – Video
    Tags:
    NATO, Russland