14:55 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    717102
    Abonnieren

    Aktivisten des nationalen Parteibündnisses Ichud Leumi (Nationale Union) haben neben dem Gefängnis, wo zahlreiche Palästinenser mit einem Hungerstreik eine Verbesserung ihrer Haftbedingungen erreichen wollen, eine Grill-Party organisiert.

    Landesweit haben sich seit dem vergangenen Wochenende bereits über 1600 Palästinenser dem Hungerstreik angeschlossen. Für die Nationalisten von Ichud Leumi offenbar Grund genug, eine Art Gegenaktion mit Grill und Ventilatoren neben den vergitterten Fenstern des Ofer-Gefängnisses bei Ramallah durchzuführen.

    Die Aktivisten haben Tische mitgebracht, wo sie Fleisch und Getränke gratis verteilten. Nach Angaben der Veranstalter soll der Duft des Fleisches den palästinensischen Insassen zeigen, dass deren Streik niemanden kümmere. Die Regierung solle den Protestierenden kein Gehör schenken, sondern im Gegenteil – die Haftbedingungen  noch schlechter werden lassen, hieß es.

    In Israel wird derzeit über das Schicksal zwei israelischer Soldaten diskutiert, die seit dem Gazakrieg vor drei Jahren vermisst werden. Da sie  aller Wahrscheinlichkeit nach tot sind, fordert Ichud Leumi die Hamas auf, die Leichen an Israel zu übergeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Die Leute haben Greta satt“ – Jetzt reichen 5 Worte eines Interviews für verlogenen Shitstorm
    US-Botschaft schreibt Befreiung von Auschwitz der amerikanischen Armee zu
    „Unschuldige“ Panzer vernichtet: Russlands Verteidigungsamt kritisiert Pompeo-Aussagen über Syrien
    Hauptsache: Triebwerk pushen – Wie geht es weiter mit dem Kampfjet Su-57?
    Tags:
    Hungerstreik, Israel