23:37 18 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    81082
    Abonnieren

    Der saudi-arabische König Salman bin Abdulaziz hat neben dem Auswechseln der Führung der Jemen-Operation auch den Botschafter in Washington durch seinen Sohn Prinz Chaled ersetzt. Dieser soll als Pilot im Rahmen der internationalen Koalition Einsätze gegen den „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh) geflogen haben, berichtet der TV-Sender Al Arabiya.

    Prinz Chaled bin Salman bin Abdulaziz war demnach Luftwaffenpilot eines F-15-Kampfjets und machte seine Militärausbildung in den USA. 2014 griff er zusammen mit den Fliegern der internationalen Koalition Stellungen der Terrormilizen im Irak sowie in Syrien an.

    Neben der Ernennung seines Sohnes zum neuen saudischen Botschafter in den USA führte König Salman auch eine ganze Reihe von Umstellungen in der Führung des Landes durch.

    Saudi-Arabien: Wie russische Delegationsleiterin Vertrauen und Respekt erntete

    So soll der Minister in Fragen des Zivildienstes, Chaled Al Araj, wegen einer gegen ihn laufenden Ermittlung aus dem Dienst entlassen worden sein.

    Auch in der Führung des saudischen Ministeriums für Presse und Massenkommunikation und für Energie sowie in der Hauptverwaltung des Aufklärungsdienstes wurden Entlassungsmaßnahmen getroffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Bürger verklagen Saudi-Arabien
    Huthi-Rebellen feuern Raketen auf saudische Städte
    Huthi verbessern Sowjet-Raketen – Saudische Hauptstadt jetzt in Reichweite
    Saudi-Arabien: Wie russische Delegationsleiterin Vertrauen und Respekt erntete
    Tags:
    Salman bin Abdulaziz Al Saud, USA, Saudi-Arabien