17:15 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8683
    Abonnieren

    Das Presseamt der Bundesregierung hat bestätigt, dass bei dem Minen-Unfall am Sonntag im Donbass auch eine deutsche OSZE-Beobachterin verletzt wurde.

     

    „Die Nachricht vom Tod eines Mitarbeiters der Special Monitoring Mission der OSZE in der Ostukraine erfüllt mich mit Trauer und Entsetzen. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und allen Mitarbeitern der OSZE, die in der Konfliktregion ihren Dienst im Auftrag der internationalen Gemeinschaft versehen. Den verletzten Mitarbeitern der OSZE, darunter eine Deutsche, wünschen wir schnelle und vollständige Genesung", zitiert das Presseamt Bundeskanzlerin Angela Merkel.

    Zuvor war berichtet worden, dass ein Experte der Beobachtungsmission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) am Sonntag ums Leben gekommen war, indem deren Wagen auf eine Panzermine an der Trennlinie im Donbass gefahren war.

    Laut Medienberichten handelt es sich bei dem Getöteten um einen US-Amerikaner.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Donbass: EU sponsert Satelliten-Aufklärung für OSZE-Mission
    Föderationsrats-Chefin pariert OSZE-Vorwurf – mit persönlicher Einladung auf die Krim
    Nach Angriff auf OSZE-Mission in Ukraine: Kreml warnt vor übereilter Einschätzung
    OSZE findet sich mit Wiedervereinigung der Krim mit Russland ab – Duma-Politiker
    Tags:
    OSZE, Angela Merkel, Donbass