06:17 15 November 2019
SNA Radio
    Die Donbass-Blockade

    Lawrow: Kiew sabotiert Minsker Abkommen – wo bleibt Reaktion der Schutzpatrone?

    © AFP 2019 / Aleksey FILIPPOV
    Politik
    Zum Kurzlink
    3843
    Abonnieren

    Kiew meidet Kontakte mit den selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk im Rahmen der Minsker Vereinbarungen, die Sanktionen für deren Nichterfüllung werden aber nur gegen Russland verhängt. Dies kritisierte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Montag beim Treffen mit der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini.

    Mogherini beim Treffen mit Lawrow in Moskau
    © Sputnik / Сергей Пятаков
    „Wir bemühen uns, unseren Teil der Arbeit sorgfältig zu leisten. Leider weicht Kiew einem direkten Dialog mit Donezk und Lugansk aus, obwohl diese Forderung schwarz auf weiß in den Minsker Vereinbarungen geschrieben steht“, so Lawrow. „Wenn aber die Position der EU darin besteht, dass alle ihren Teil der Verpflichtungen erfüllen sollen, dann entsteht die Frage: Warum gibt es Sanktionen nur gegen Russland?“

    Die eindeutige Sabotage der Kiewer Leitung an allem, was im Minsker Dokument festgelegt wurde, betonte der russische Chefdiplomat, müsse natürlich irgendeine Reaktion bei denjenigen hervorrufen, die diese Regierung patronisieren. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Brüssel kann Washington in internationalen Schlüsselfragen ersetzen – Mogherini
    Mogherini kündigt neue EU-Strategie für Syrien an
    Westen benutzt OPCW für Machtwechsel in Syrien – Lawrow
    Lawrow lässt Trump-Berater abblitzen
    Tags:
    Sabotage, Minsker Abkommen, Federica Mogherini, Sergej Lawrow, Europäische Union, Donbass, Lugansk, Donezk, Russland, Ukraine