22:35 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Rex Tillerson beim G7-Gipfel

    Tillerson: Ukraine stört USA-Russland-Verhältnis

    © AFP 2018 / Vincenzo Pinto
    Politik
    Zum Kurzlink
    2114180

    US-Außenminister Rex Tillerson hat dem Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, per Telefon erklärt, dass die Situation in diesem Land ein Hindernis für die Normalisierung der Beziehungen der USA und Russland darstelle. Dies erklärte laut Medienberichten am Sonntag der US-Außenamtssprecher Mark Toner.

    Tillerson hatte demnach Poroschenko angerufen und ihm versichert, Moskau bei seiner jüngsten Russland-Reise richtige Signale gegeben zu haben. Laut Toner soll der US-Außenminister Kiew versichert haben, dass „die Sanktionen in Kraft bleiben, bis Russland die Kontrolle über die Krim-Halbinsel an die Ukraine zurückgibt und seine gemäß den Minsker Abkommen übernommenen Verpflichtungen vollständig erfüllt“.

    OSZE-Beobachter in der Ostukraine (Archivbild)
    © AFP 2018 / Alexey Filippov
    Tillerson soll Poroschenko auch aufgefordert haben, den Reformprozess und ebenso  den Kampf  gegen die Korruption fortzusetzen.

    Laut  Toner erklärte Tillerson dem ukrainischen Präsidenten, dass „Russlands Handlungen in der Ostukraine ein Hindernis für normale Beziehungen zu Russland“ seien.

    Beide Politiker hätten außerdem darauf hingewiesen, wie wichtig es sei, dass alle Seiten der Minsker Abkommen, insbesondere die Volkswehrkräfte, ihre Verpflichtungen erfüllen.

    Zuvor war bekannt geworden, dass bei einem Minen-Unfall in der Ukraine an der Trennlinie im Donbass ein Mitarbeiter der OSZE-Beobachtermission – ein aus den USA stammender Rettungsarzt — ums Leben gekommen war. Außerdem sollen nach OSZE-Angaben ein deutscher und ein tschechischer Mitarbeiter der Beobachtermission verletzt worden sein.

    Kiew machte die Volkswehr der selbsterklärten Volksrepublik Lugansk für diesen Vorfall verantwortlich, Lugansk – ukrainische Saboteure. Zuvor hatten die Lugansker Behörden die OSZE-Beobachter wiederholt auf mögliche Provokationen der Kiewer Armee und ukrainischer Diversionsgruppen an der Trennlinie im Donbass hingewiesen.

    Wie es aus Lugansk hieß, sollen die OSZE-Fahrzeuge gegen ihr Mandat verstoßen haben und von der vorgesehenen Hauptroute abgewichen sein

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA kürzt Ukraine-Hilfe – „aus innenpolitischen Gründen“?
    Wenn’s mit der Nato nicht klappt? Ukraine sucht neuen Status in den USA
    Kiewer Politiker fordert von USA Respekt vor „tausendjähriger Geschichte“ der Ukraine
    Ukraine war nur Randthema bei Gespräch Putins mit Tillerson
    Tags:
    Konfliktlösung, Beobachter, Tod, Minenexplosion, OSZE, Rex Tillerson, Lugansk, Ukraine, Russland, USA