06:18 21 April 2019
SNA Radio
    Strategischer Langstreckenbomber Tu-95

    „Sicher und professionell”: Pentagon zu Flügen russischer Bomber vor Alaska

    © AP Photo / Ivan Sekretarev
    Politik
    Zum Kurzlink
    2791

    Die Bomber Tupolew Tu-95 haben ihre Flüge vor der Küste von Alaska in der vergangenen Woche professionell und sicher ausgeführt, wie der Sprecher des US-Verteidigungsministeriums Jeff Davis zu Journalisten sagte.

    „Im Laufe von vier Tagen fand eine Serie von drei Flügen der Bomber vor Alaska statt. Sie wurden sicherheitsgerecht, professionell und mit aller Achtung des US-Luftraums ausgeführt“, sagte Davis.

    Zuvor hatte Russlands Verteidigungsministerium bestätigt, dass russische Bomber vom Typ Tupolew Tu-95 mehrere Streifenflüge über das neutrale Gewässer des Pazifiks vor der Küste von Alaska absolviert hatten. Beim ersten Flug begleiteten F-22-Jäger der US-Luftwaffe die russischen Bomber knapp eine halbe Stunde lang. Beim letzten Flug wurden die Tu-95 sogar von amerikanischen und kanadischen Jägern im Raum um Alaska begleitet, wie der TV-Sender CTV unter Berufung auf das Kommando des North American Aerospace Defense Command (NORAD) damals berichtete.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-TV sichtet wieder russische Bomber vor Alaska – diesmal unbegleitet
    Moskau bestätigt: US-Jäger verfolgten russische Bomber vor Alaska
    Fox News: Zwei strategische russische Bomber übten vor Alaska-Küste
    Russland entwickelt modernste Langstreckenrakete für Bomber Tu-160M
    Tags:
    Bomber, Flug, Tu-95, Pentagon, Jeff Davis, Alaska, USA, Russland