14:22 25 Juni 2017
Radio
    Nach der Explosion der Atombombe in Hiroshima (Archivbild)

    Moskau zu Londons Atomschlag-Warnung: Großbritannien riskiert, ausradiert zu werden

    © AP Photo/ Stanley Troutman
    Politik
    Zum Kurzlink
    593659774324

    Die Erklärung des britischen Verteidigungsministers Michael Fallon, Großbritannien wäre im Notfall zu einem atomaren Präventivschlag bereit, bedarf Franz Klinzewitsch, dem Ersten Vizechef des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), zufolge einer harten Antwort.

    „Ich habe dabei keine Angst zu übertreiben“, schrieb Klinzewitsch auf Facebook. „Im besten Fall soll man diese Erklärung als einen Teil des psychologischen Kriegs betrachten, die in diesem Kontext besonders ekelhaft zur Geltung kommt.“

    Widrigenfalls wird es dem Politiker zufolge „ganz schlimm sein“. Denn dann wäre man gezwungen, die Frage zu beantworten, gegen wen London seine Atomwaffen eigentlich einsetzen wolle. Hier gebe es zwei Möglichkeiten: entweder gegen eine andere Atommacht oder gegen ein Land, das über keine Atomwaffen verfüge.

    Im ersten Fall werde Großbritannien mit einem Gegenschlag „buchstäblich vom Antlitz der Erde ausgelöscht“, so Klinzewitsch. Sollte eher die zweite Variante gemeint sein, lasse dies dem Abgeordneten zufolge darauf schließen, dass „die Lorbeeren der USA, die die Atombomben auf die schutzlosen Städte Hiroshima und Nagasaki abwarfen, London keine Ruhe lassen“.

    Jene Zeit sei allerdings endgültig vorbei, genauso wie die Zeit „der einstigen Größe des Britischen Reichs“, so Klinzewitsch.

    Zuvor hatte Fallon in einem Interview des Senders BBC Four erklärt, Premierministerin Theresa May wäre bereit, „in äußerstem Fall“ ballistische Trident-Raketen einzusetzen, selbst wenn Großbritannien selbst nicht mit Atomwaffen angegriffen werde.

    Der Chef der Labour Party, Jeremy Corbin, hatte seinerseits dagegen aufgerufen, eine atomwaffenfreie Welt zu schaffen. Er würde das nukleare Trident-Programm aufgeben, sollte er zum Premierminister gewählt werden.

    Zum Thema:

    Präventiver US-Atomschlag gegen Russland und China: Real oder illusorisch?
    Was US-Superbombe in Afghanistan Moskau signalisierte – russischer Politiker
    Eiserne Lady wird zur Atom-Lady – neuer britischer Kurs gegenüber EU und Moskau
    London: Größte Anti-Atomwaffen-Demonstration “seit einer Generation”
    Tags:
    Gegenschlag, Atommacht, Risiko, Warnung, Präventivschlag, Atombombe, Michael Fallon, Franz Klinzewitsch, Großbritannien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren