15:36 19 Juli 2018
SNA Radio
    Russische Außenamtssprecherin Maria Sacharowa

    Russland schlägt UN Strategie zur Unterbindung von Desinformation vor

    © Sputnik / Vladimir Pesnya
    Politik
    Zum Kurzlink
    1887

    Russland hat den Vereinten Nationen vorgeschlagen, eine Strategie zur Unterbindung der Desinformation in Medien zu konzipieren und eine entsprechende Resolution der Vollversammlung zu verabschieden. Das teilte die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Dienstag in der 39. Tagung des UN-Informationsausschusses mit.

    Sie wies auf die „Krise des Vertrauens der Kunden zu Medien“ hin, was eine „massenhafte Produktion sogenannter Fake-News zur Folge hat“. „Ihrem Schaden nach sind derartige Informationsattacken mit einer Virus-Epidemie gleichzusetzen. Daher wäre eine Strategie zur Abwehr dieser Bedrohung auf einer übernationalen Ebene erforderlich, wie in einem Kampf gegen eine beliebige grenzüberschreitende Pandemie.“

    Die russische Seite erkläre sich bereit, zur Lösung dieser Aufgabe nach Kräften beizutragen, sagte Sacharowa.

     

    Zum Thema:

    „Fake News“ für mehr Krieg statt Hilfe für Opfer– Experte kritisiert „Weißhelme“
    Fake- und Fallschirm-Journalismus: Wie Internet den klassischen Journalismus tötet
    Trump Junior als „Very Fake News“ – FOTO
    „Google will uns alle wie Sklaven behandeln“ – Publizist kritisiert Internet-Konzern
    Deutschland: Stärkere Kontrolle sozialer Netzwerke wegen „Fake-News“-Seuche?
    Tags:
    Strategie, Desinformation, Unterbindung, UN, Maria Sacharowa
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren