14:36 21 Juni 2018
SNA Radio
    Roter Platz in Moskau

    Moskau rät Amerikanern: Legt euch lieber nicht mit Russland an

    © Sputnik / Vladimir Fedorenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    2627715

    Michael Hayden, Ex-General der US-Luftstreitkräfte und ehemaliger CIA-Direktor, hat vor dem Hintergrund der zunehmenden Spannungen zwischen Moskau und Washington erklärt, Russland würde im Falle eines Krieges in eine unvorteilhafte Lage geraten. Dies schreibt das Portal MK-LONDON.CO.UK.

    „Niemand will mit Russland kämpfen (…) Die Russen wollen ebenfalls nicht gegen uns kämpfen. Denn sie sind viel schwächer als wir“, so Hayden.

     

    US-Medien haben dieses Thema prompt aufgegriffen und auf eine angebliche Unvollkommenheit und Schwäche Russlands als militärischer Rivale und eine Furcht des Landes vor den USA in Kriegsfragen verwiesen.

    Daraufhin empfahl Moskau den USA, von Versuchen abzusehen, den Stärkeren zu ermitteln.

    Dem russischen Senator Alexej Puschkow zufolge haben die USA bereits ihre „Stärke“ in Afghanistan gezeigt, wo sie im Laufe einer 13-jährigen Operation nicht mit der Taliban-Bewegung fertig geworden seien.

    Zum Thema:

    Kreml zu US-Russland-Beziehungen: Putin fehlt Deutlichkeit seitens der USA
    Lawrow: Gewisse Kräfte wollen Konfrontation zwischen Russland und USA verschärfen
    Eindämmen statt Kooperieren: USA erneuert Europa-Verteidigungsplan – gegen Russland
    Kreml erläutert, was Russland-USA-Dialog behindert
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren