Widgets Magazine
15:16 17 August 2019
SNA Radio
    Kommadostelle der Luftabwehrtruppen

    Ulan Bator bittet Moskau um Hilfe bei Ausrüstung der Luftabwehr

    © Sputnik / Mikhail Fomichev
    Politik
    Zum Kurzlink
    111482

    Die Mongolei hat das russische Verteidigungsministerium ersucht, die kürzlich gebildeten Luftabwehrtruppen des Landes mit Waffen auszurüsten.

    Wie der mongolische Verteidigungsminister Dashdemberel Bat-Erdene nach einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Schoigu in Moskau sagte, hat die Mongolei die nationale Militärpolitik konzipiert,  der zufolge eine Reihe von Verteidigungsgesetzen verabschiedet sowie den nationalen Streitkräften konkrete Aufgaben gestellt worden sind.

    „Deswegen bitten wir die russische Seite um Unterstützung bei der Umrüstung und Stärkung unserer Armee, darunter der kürzlich gebildeten Luftabwehrtruppen“, so der mongolische Minister.    

    Unter anderem erweise Russland eine „sehr große Hilfe und Unterstützung“ bei der Ausbildung von Militärkadern. „An mehr als 20 russischen Offiziershochschulen studieren rund 350 mongolische Militärangehörige“, betonte Bat-Erdene. Zudem dankte Bat-Erdene der russischen Regierung dafür, dass die Ausbildung von Militärkadern ermäßigt oder unentgeltlich erfolge.

    Eine mongolische Delegation war zur Teilnahme an der am Mittwoch eröffneten sechsten Sicherheitskonferenz in Moskau eingetroffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland warnt: Wasserkraftwerk in Mongolei kann Baikalsee austrocknen
    Russland und Mongolei starten gemeinsame Militärübung in Transbaikalien
    Putin trifft sich am 9. Juli mit den Staatschefs von Iran, China und der Mongolei
    Iran, Aserbaidschan, Indien und Mongolei wollen engere Kontakte zur Wirtschaftsunion
    Tags:
    Ausrüstung, Luftabwehr, Sicherheitskonferenz, Dashdemberel Bat-Erdene, Sergej Schoigu, Russland, Mongolei