Widgets Magazine
12:00 20 August 2019
SNA Radio
    Teststart einer US-Abfangrakete (Archivbild)

    General: USA könnten russische Atomraketen 2,5 Minuten nach Start abschießen

    © AFP 2019 / Joe Davila
    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Raketenabwehr in Europa (57)
    4941486

    Im Kriegsfall wäre der US-Raketenschild nach Einschätzung des Verteidigungsministeriums in Moskau in der Lage, russische Interkontinentalraketen 150 Sekunden nach dem Start abzuschießen.

    Das amerikanische Raketenabwehrsystem sei im Stande, russische Raketen schon im Steigflug zu beschießen, sagte General Sergej Jagolnikow, Chef des Forschungsinstituts der russischen Luft- und Weltraumverteidigung, in einer Sicherheitskonferenz am Mittwoch in Moskau.

    Nach Berechnungen seines Instituts würde eine russische Interkontinentalrakete etwa 20 Sekunden nach dem Start von amerikanischen Satelliten geortet werden, sagte Jagolnikow. Weitere 65 Sekunden wären nötig, um Befehle zum Abschuss zu erteilen und den Start der Abfangraketen vorzubereiten. Abfangraketen würden 85 Sekunden nach dem Start der Interkontinentalrakete gezündet. „In der 150. Sekunde könnte die Interkontinentalrakete getroffen werden.“

    Die USA sind 2002 vom mit Russland geschlossenen Vertrag zur Begrenzung der Raketenabwehrsysteme einseitig zurückgetreten und hatten die Aufstellung von Abfangraketen und Radaranlagen in Osteuropa angekündigt – offenbar um russische Interkontinentalraketen abfangen zu können.

    Das amerikanische Luftabwehrsystem in Europa soll die beiden bestehenden US-Raketenschirme auf Alaska und in Kalifornien verstärken. De facto bedeutet das den Aufbau eines globalen Raketenabwehrsystems, das das jetzige Kräftegleichgewicht in der Welt zerstört. Russland besitzt nur einen strategischen Raketenschirm, der die Hauptstadt Moskau schützt.

    Die neuen US-Pläne stoßen bei Russland auf Widerstand, weil die USA es ablehnen, rechtsverbindlich zu garantieren, dass der entstehende Raketenschirm nicht Russlands Atomraketen zum Ziel hat. In den vergangenen Jahren beteuerten Moskauer Politiker und Militärs jedoch, dass der amerikanische Raketenschild keine Chancen gegen neue russische Atomraketen hätte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Raketenabwehr in Europa (57)

    Zum Thema:

    Hightech-Raketenschild: Russland schließt Lücken im Frühwarnsystem
    Neue Raketenabwehrpläne? Trump ordnet Umbau der Armee an
    Chinas Antwort auf US-Raketenabwehr: Wenn nicht verhindern, so doch „neutralisieren“
    Tags:
    US-Raketenabwehr, USA, Russland