19:01 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Damaskus (Archivbild)

    Israel wollte mit Angriff auf Damaskus Kampfgeist der Terroristen stärken - Quelle

    © REUTERS / Bassam Khabieh
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    4606
    Abonnieren

    Damaskus stuft den jüngsten Raketenangriff Israels auf sein Territorium als „verzweifelten Versuch“ ein, den moralischen Geist der Terrorgruppierungen zu stärken, der durch die Schläge der syrischen Armee immer mehr abfällt. Das meldet das syrische Fernsehen am Donnerstag unter Verwies auf eine Militärquelle.

    „Am Donnerstagmorgen wurde ein Objekt der syrischen Armee südwestlich des Flughafens Damaskus von Israel angegriffen, das mehrere Raketen von den von ihm besetzten palästinensischen Territorien abgefeuert hat. Damit entstand ein materieller Schaden“, so das Fernsehen.

    Laut der Militärquelle ist diese Aggression nicht dazu fähig, Syriens Bemühungen zum Scheitern zu bringen, den Kampf gegen den Terrorismus weiter fortzusetzen, bis er voll und ganz ausgerottet ist.

    Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hatte in einem Kommentar zu dem jüngsten Raketenangriff Israels auf den Flughafen Damaskus alle Länder in der Region dazu aufgerufen, die Souveränität Syriens aufrechtzuerhalten und von Handlungen abzusehen, die die Spannungen dort zuspitzen könnten.

    Zuvor hatte die Agentur Reuters berichtet, dass Israels Luftwaffe ein Lager der Hisbollah-Miliz unweit des Flughafens der syrischen Hauptstadt Damaskus bombardiert habe. Dies soll laut AFP-Angaben eine so starke Explosion verursacht haben, dass sie noch in der Stadt selbst, etwa 25 Kilometer entfernt, zu hören gewesen sei. Auf die Explosion folgte ein Feuer.

    Die Hisbollah-Miliz kämpft in Syrien an der Seite der Regierungsarmee. Beispielweise nahmen Hisbollah-Vertreter an der Befreiung der Oasenstadt Palmyra und von Aleppo teil.

    Indes stufen Israel, die USA, die EU sowie die Arabische Liga diese Organisation als terroristisch ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    Kreml bezieht Stellung zu Raketenangriff Israels auf Flughafen Damaskus
    Syrien bestätigt Israels Raketen-Angriff auf Flughafen Damaskus – Medien
    Damaskus-Luftschlag entspricht Israels Politik – Geheimdienstminister
    Tote nach Beschuss syrischer Stellungen durch Israel – Medien
    Tags:
    Kampfgeist, Arabische Liga, Hisbollah, Reuters, Dmitri Peskow, USA, Israel, Syrien