01:29 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    121759
    Abonnieren

    Südkorea soll das amerikanische Raketenabwehrsystem THAAD, welches am Donnerstag komplett ins Zielland angeliefert wurde, nun auch bezahlen, wie US-Präsident Doland Trump gegenüber Reuters sagte. Seoul hält diese Variante für unmöglich.

    „Ich habe Südkorea darüber informiert, dass es angemessen wäre, zu zahlen“, so Trump.

    Der Aufbau des amerikanischen Raketenabwehrsystems THAAD auf dem südkoreanischen Territorium kostet seinen jüngsten Angaben zufolge insgesamt etwa eine Milliarde US-Dollar. Im Interview für Reuters fragte sich der amerikanische Präsident, warum eigentlich die USA dafür zahlen sollten.

    Zu dem Vorschlag des US-Präsidenten sagte ein südkoreanisches Regierungsmitglied, dass dies „keine Option“ sei.

    Ein ehemaliger Beamter des US-Außenministeriums präzisierte gegenüber Reuters, dass der Preis für das Raketenabwehrsystem THAAD etwa 1,2 Milliarden US-Dollar betrage, aber die USA wollten es nicht komplett an Südkorea verkaufen.

    „Wir wollen das THAAD in unserem Arsenal bewahren sowie alle US-Waffensysteme, die auf der Koreanischen Halbinsel stationiert sind“, hieß es damals. 

    Am Dienstag hatten internationale Medien berichtet, dass das US-Militär mit der Anlieferung erster Teile und dem Aufbau des Raketenabwehrsystems THAAD in Südkorea begonnen habe. Wie die Agentur Yonhap berichtete, wurden die ersten Container mit Bauteilen des Systems THAAD (Terminal High Altitude Area Defense) auf ein Gelände in der Provinz Gyeongsang gebracht.

    Das Terminal High Altitude Area Defense (THAAD) ist ein Raketenabwehrsystem der United States Army gegen ballistische Raketen, die einen Kriegsschauplatz oder eine Region bedrohen. Das System dient der Abwehr von Kurz- und Mittelstreckenraketen. Die Reichweite von THAAD-Raketen beträgt circa 200 Kilometer, die maximale Flughöhe etwa 150 Kilometer. Das THAAD-System wurde von der Lockheed Martin Space Systems Company und Raytheon entwickelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Südkorea: Hacker aus China nehmen US-Flugabwehr ins Visier – Medien
    Südkorea bekommt neues „Anti-Pjöngjang-Radar“
    Wie die USA Seoul in eine Falle locken – Südkorea-Experte
    Kann Trump das Nordkorea-Problem lösen? – US-Umfrage
    Tags:
    Luftabwehrsystem THAAD, Donald Trump, Südkorea, USA