20:10 21 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4226
    Abonnieren

    Deutschland ist laut dem deutschen Außenminister Sigmar Gabriel gegen einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, wie deutsche Medien berichten.

    „Wir halten den Abbruch der Gespräche für die völlig falsche Reaktion“, wird Gabriel von der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zitiert.

    Regierungserklärung von Angela Merkel im Bundestag
    © REUTERS / Hannibal Hanschke
    Er betonte dabei, dass man kein Interesse daran haben könne, die Türkei „in Richtung Russland zu drängen“. Es sei notwendig, neue Gesprächsformate zu suchen.

    Zuvor hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erklärt, dass die Türkei ihre Position zu einem EU-Beitritt revidieren könnte, wenn das Land weiter hingehalten werde. Er sei bereit, ein weiteres Referendum zur EU abzuhalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bayerns Innenminister will EU-Gespräche mit Türkei "nicht pausieren, beenden!"
    Deutsche Politiker fordern Stopp der EU-Beitrittsgespräche – wegen Türkei-Referendum
    Türkei: Erdogan überlegt Referendum über EU-Beitrittsgespräche
    Tags:
    EU-Beitritt, Gespräche, Recep Tayyip Erdogan, Sigmar Gabriel, Europäische Union, Türkei, Deutschland