21:59 25 April 2019
SNA Radio
    Wikipedia

    Ankara sperrt Wikipedia – Medien

    © Wikipedia/ Lane Hartwell
    Politik
    Zum Kurzlink
    133319

    Die Türkei hat den Zugang zur größten Internet-Enzyklopädie Wikipedia gesperrt, wie die Online-Zeitung „Hürriyet“ am Samstag berichtet.

    Nach Informationen des Blattes ist Wikipedia seit acht Uhr morgens Ortszeit nicht mehr erreichbar. Beim Abrufen der Webseite werde mitgeteilt, dass der Zugang aufgrund eines Gerichtsbeschlusses blockiert sei.

    Nach Angaben der „Hürriyet“ werden die Betreiber der Internet- Enzyklopädie beschuldigt, auf Forderungen Ankaras nicht reagiert zu haben. Demnach wirft die türkische Regierung der Webseite vor, Texte zu veröffentlichen, die Terrorismus propagieren und Ankara auf eine Stufe mit Terroristen stellen würden. Trotz mehrfacher Warnungen sollen die Betreiber von Wikipedia die Texte nicht gelöscht haben. Die Sperrung werde aufgehoben, sobald die Seite den Forderungen nachkomme.

    Der türkischen Regierung wird immer wieder vorgeworfen, nach Anschlägen und Demonstrationen vorübergehend den Zugang zum Internet zu blockieren. In der Vergangenheit waren vor allem soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter betroffen.

    Im Juli war bereits die WikiLeaks-Seite in der Türkei gesperrt worden, nachdem die Plattform fast 300.000 Mails von Mitgliedern der Regierungspartei veröffentlicht hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Generell unzuverlässig“: Wikipedia verbietet „Daily Mail“ als Quelle
    Wikipedia: Eine bürokratische Oligarchie?
    Wikipedia verbannt französisches Innenministerium wegen Beleidigung
    Tags:
    Gerichtsbeschluss, Terroristen, Terrorismus, Sperrung, Wikipedia, Türkei