18:30 19 November 2018
SNA Radio
    Zinedine ZidaneMarine Le Pen

    Le Pen vs. Zidane: Fußball-Ikone ruft Franzosen zu Gegen-Wahl auf

    © REUTERS/ Darren Staples © REUTERS / Christian Hartmann
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    6717178

    Der französische Ex-Fußballstar und Coach des Clubs Real Madrid, Zinédine Zidane, hat seine Landesleute dazu aufgerufen, beim zweiten Wahlgang am 7. Mai nicht für Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen zu stimmen, wie internationale Medien berichten. Die Politikerin antwortete hart darauf.

    „Extreme sind nie gut“, zitiert die Zeitung „The Sun Daily“ den weltbekannten Ex-Fußballspieler Zidane.

    „Die Ideen der Front National sind mir fremd.“

    Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen sagte dazu: „Er kann Ratschläge über Fußball geben, er ist wirklich gut darin. Aber was Politik angeht, bin ich mir da nicht sicher.“

    Beim ersten Wahlgang am Sonntag bewarben sich 11 Kandidaten um das Amt des französischen Staatschefs. Nach Angaben des französischen Innenministeriums gehen Macron, Begründer der Bewegung „En marche“ („Auf geht’s“), mit 24,01 Prozent und die konservative Marine Le Pen mit 21,30 Prozent der Wählerstimmen nun in die Stichwahl am 7. Mai.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Unter Blondinen: Sacharowa spricht über Le Pen – und Russlands Verhältnis zu ihr
    Le Pen hat Merkels Segen satt
    Le Pen wird die Niederlage vorausgesagt – aber ein Pfad zum Sieg ist noch offen
    Macron oder Le Pen? – „Eine Wahl gegen das politische Establishment“
    Tags:
    Wahl, Politik, Fußball, Zinedine Zidane, Marine Le Pen, Frankreich