16:55 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2514110
    Abonnieren

    Ein Aufklärungsjet der Nato des Typs Rivet Joint RC-135 hat einen Spionageeinsatz vor den Grenzen der russischen Ostsee-Exklave Kaliningrad geflogen. Diesmal wurde das 650 Millionen Pfund teure und mit Hi-Tech-Geräten bestückte Flugzeug durch eine bloße App auf dem Flugradar entdeckt.

    Das Flugzeug näherte sich in Begleitung neuester US-Kampfjets F-35A von der Ostsee her in 9.400 Metern Höhe dem Gebiet Kaliningrad an, um Funkaufklärung zu betrieben, berichten Twitter-User unter Berufung auf die für nur wenige Euro erhältliche App Flightradar24.

    In den letzten Monaten tauchen Aufklärungsflugzeuge der Nato und USA besonders häufig an den russischen Grenzen auf – über der Ostsee, vor der Krim-Küste und in der Nähe der russischen Militärbasen in Syrien im östlichen Mittelmeer.

    Screenshot
    © Foto : Flightradar24
    Screenshot
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    „Nahost-Konflikt auf einen Schlag lösen“: Lawrow bewertet Trumps „Jahrhundertdeal“
    Neuer kleiner Airliner geht in Serie: Wozu braucht Russland den?
    Russland nennt drei Vorbedingungen für Verbesserung der Beziehungen mit Europa
    Tags:
    RC-135, NATO, Russland, Kaliningrad, Großbritannien