00:20 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Burka

    „Wir sind nicht Burka“ – de Maizière legt Plan für deutsche Leitkultur vor

    © AP Photo/ Shakil Adil
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 17912350

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat einen Zehn-Punkte-Plan für eine deutsche Leitkultur vorgelegt, berichtet „Bild am Sonntag“. Darin stelle der CDU-Politiker unter anderem die Frage: „Wer sind wir? Und wer wollen wir sein? Als Gesellschaft. Als Nation.“

    Zentraler Punkt sei für de Maizière eine zur Leitkultur gehörende „bestimmte Haltung“: „Wir sagen unseren Namen. Wir geben uns zur Begrüßung die Hand. Wir sind eine offene Gesellschaft. Wir zeigen unser Gesicht. Wir sind nicht Burka.“

    Bildung und Erziehung würden dabei „als Wert und nicht allein als Instrument“ gesehen. Teil der Leitkultur sei außerdem der Leistungsgedanke. Und auch das Erbe der deutschen Geschichte „mit all ihren Höhen und Tiefen“ gehört laut dem Innenminister zur deutschen Leitkultur.

    Ein wichtiger Bestandteil der deutschen Leitkultur sei auch die Kultur, darunter „Bach und Goethe“. Was die Religion betrifft, so müsse diese Kitt und nicht Keil der Gesellschaft sein. Und auch von einer Zivilkultur ist die Rede.

    „Vielleicht sind wir stärker eine konsensorientierte Gesellschaft als andere Gesellschaften des Westens. Zum Mehrheitsprinzip gehört der Minderheitenschutz. Wir stören uns daran, dass da einiges ins Rutschen geraten ist“, so de Maizière.

    Unter anderem seien die Deutschen „aufgeklärte Patrioten“. „Ein aufgeklärter Patriot liebt sein Land und hasst nicht andere. Auch wir Deutschen können es sein“, betonte der Politiker. Dabei sei Deutschland „Teil des Westens“.

    Zum Thema:

    Neues Integrationsgesetz: Österreich verbietet die Burka in der Öffentlichkeit
    Marokko nimmt Burka aus dem Handel
    Die Burka bringt´s: CDU biedert sich bei der AfD an
    Überraschung aus Essen: Merkel fordert Burka-Verbot
    Tags:
    Burka, Thomas de Maizière, Deutschland