18:59 15 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Bomber der fünften Generation vom Typ „F-35A“

    Pentagon muss wieder in die Tasche greifen: „Problemhafte“ F-35 wird immer teurer

    © Foto : US Air Force/ Master Sgt. Donald Allen
    Politik
    Zum Kurzlink
    6715
    Abonnieren

    Der US-Kampfjet der fünften Generation F-35 wird immer kostspieliger, seine Lieferung an die US-Luftstreitkräfte wird um eine ungewisse Zeit verschoben, schreibt der Kolumnist der Zeitschrift „National Interest“, Dan Grazier.

    Dabei weist er auf den jüngsten Bericht des US-Rechnungshofes hin, laut dem die Ausgaben für die Flugtests der neuen Maschine mindestens 1,7 Milliarden Dollar an Zusatzmitteln in Anspruch nehmen werden. Diese Zahl sei noch nicht endgültig. „Die schwierigste Etappe steht noch bevor, viele Nachteile werden künftig an den Tag kommen. Demnach wird das Programm noch mehr Ausgaben brauchen“, so Grazier.

    Derzeit prüfen die Piloten die Software des Flugzeugs, deren endgültige Version erst im November 2016 vorgestellt wurde. Diese Proben liegen aber deutlich hinter dem Zeitplan, was die Kampfproben des Flugzeugs bedrohen.

    Der Beitrag des Rechnungshofes zeuge erneut davon, dass es sich bei F-35 um eine sehr problembehaftete Maschine handle. „Das Pentagon sollte mit ihrer Entwicklung schnellstmöglich fertig werden und das Flugzeug auf eine harte Kampfprobe stellen“, hieß es.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Trümpfe gegen F-22 und F-35: „Riesenfehler der Amerikaner“
    Kampfjet der 5. Generation: F-35 bei Messe in Australien vorgestellt
    Kopfloser Reiter: Neue schockierende Mängel bei F-35-Jets entdeckt – VIDEO
    Muss China Amerikas neuen F-35-Tarnkappenjet fürchten?
    Tags:
    Kosten, Ausgaben, Bomber, F-35, USA