12:53 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    79101
    Abonnieren

    Lettland kauft Österreich 120-Millimeter-Mörser ab, berichtet die lettische Nachrichtenagentur Leta unter Berufung auf den Verteidigungsminister Lettlands, Raimonds Bergmanis.

    So soll die Lieferung der Mörser nach Lettland in „einem bilateralen Vertrag zwischen dem lettischen Verteidigungsministerium und dem österreichischen Ministerium  für Landesverteidigung und Sport über die Lieferung  der Panzerhaubitzen“ vorgesehen sein, so die Agentur. Die genaue Anzahl der erworbenen Mörser sei aber nicht bekannt.

    Am 27. April haben Lettland und Österreich am Rande des EU-Ratstreffens auf Malta einen Vertrag für die Lieferung  von  47 gebrauchten Panzerhaubitzen des Typs M109A5O unterzeichnet. Die Gefechtsstandfahrzeuge wurden in den Jahren 2003 bis 2007 modernisiert und dann eingemottet.

    Zuvor hatte Lettland mit Großbritannien einen Vertrag über die Lieferung von 123 gebrauchten Schützenpanzerwagen unterzeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato stärkt Ostflanke - Lettland wartet auf US-Panzer
    Was ist los auf verlassener sowjetischer Raketenbasis in Lettland? – VIDEO
    Wozu will Tschechien gebrauchte Leopard-Panzer kaufen?
    Litauen bekommt erste zwei deutsche Haubitzen
    Tags:
    Technik, gebraucht, Panzerhaubitzen, Mörser, Raimond Bergmanis, Großbritannien, Österreich, Lettland