10:16 28 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1416518
    Abonnieren

    Russland hat vorgeschlagen, in Syrien insgesamt vier Zonen zum Spannungsabbau einzurichten. Wie eine anonyme Quelle in der syrischen Opposition am Montag gegenüber RIA Novosti mitteilte, sollen diese Zonen in der Provinz Idlib, nördlich der Stadt Homs, in Ost-Ghuta und im Süden des Landes entstehen.

    „Es werden Trennungslinien entlang der Grenzen der Spannungsabbauzonen geschaffen, um einen direkten Feuerkontakt zwischen den Konfliktparteien in Syrien zu vermeiden“, hieß es. 

    An diesen Linien sollen Kontrollstellen für ein freies Bewegen der Zivilisten sowie für die Anfuhr humanitärer Hilfsgüter eingerichtet werden. Moskau wolle außerdem Monitoring-Zentren zur Überwachung der Waffenruhe bilden, so der Sprecher. 

    Zuvor hatte Fateh Hassun, Mitglied der Delegation der bewaffneten syrischen Opposition bei den Verhandlungen in Astana, Moskaus Vorschlag, Spannungsabbauzonen in Syrien zu schaffen, gemeldet.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bewaffnete Opposition greift Kurden in Nordsyrien an
    Moskau: Syrische Opposition soll Giftgas nutzen – OPCW schweigt
    Zwei C-Waffenobjekte im Besitz syrischer Opposition – Russlands Generalstab
    Syrien: USA und Opposition blockieren Regierungstruppen Weg nach Rakka
    Tags:
    Zonen, Spannungsabbau, Opposition, Syrien, Russland