08:42 20 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3025816
    Abonnieren

    Das Warten auf eine „Verhaltensänderung“ Russlands, nach deren Anzeichen laut dem Sicherheitsberater des US-Präsidenten, Herbert McMaster, aktuell im Weißen Haus gesucht wird, ist kein aussichtsreicher Vorgang. Dies teilte der russische Außenpolitiker Alexej Puschkow am Samstagabend via Twitter mit.

    „Obama hat fünf Jahre lang gewartet – erfolglos – und ist dann zurückgetreten. Ein unproduktives Herangehen“, schrieb Puschkow. 

    Herbert McMaster
    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Wie McMaster vor Kurzem erklärt hatte, sei eine Verbesserung der Beziehungen zwischen Moskau und Washington in den Bereichen, wo die Interessen beider Länder zusammentreffen, unter einer Schlüsselbedingung möglich: Moskaus Verhalten müsse sich ändern.  

    „Wir suchen nach Anzeichen für eine Verhaltensänderung. Wir wollen (von Moskau – Anm. d. Red.) eine Änderung in seinen Erklärungen und der Natur der Beziehungen. Am wichtigsten ist aber eine Verhaltensänderung“, sagte McMaster. Insbesondere benötige es einer Änderung der Haltung Russlands zu Syrien und Afghanistan, fügte er hinzu. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA bomben in Afghanistan ohne UN- und Nato-Mandat – russischer Außenpolitiker
    Außenpolitiker: Kein russischer Waffeneinsatz gegen US-Raketen in Syrien
    Nach US-Angriff in Syrien: Russischer Außenpolitiker nennt erste Antwort-Option
    Moskauer Außenpolitiker lädt deutsche Abgeordnete nach Syrien und auf Krim ein
    Wahlen in Frankreich: Warum Le Pens Sieg keine Gefahr ist – russischer Außenpolitiker
    Tags:
    Änderung, Verbesserung, Verhalten, Bedingungen, Forderung, Beziehungen, Herbert McMaster, Alexej Puschkow, Barack Obama, USA, Russland