SNA Radio
    Proteste in Südkorea gegen das THAAD-Raketenabwehrsystem

    Südkorea: US-THAAD-Raketenschild schon einsatzbereit – Pentagon

    © AFP 2019 / Younhap
    Politik
    Zum Kurzlink
    2338

    Das in Südkorea stationierte US-System THAAD (Terminal High Altitude Area Defense) ist bereits zum Abfangen von Kurz- und Mittelstreckenraketen in großer Höhe bereit, wie der Sprecher des US-Militärkontingents in Südkorea, Robert Manning, gegenüber Medien mitteilte.

    „Die US-Truppen in Korea bestätigen, dass das THAAD-System entfaltet und fähig ist, Raketen Nordkoreas abzufangen und Südkorea zu verteidigen“, so Manning.

    In der vergangenen Woche hatten südkoreanische Militärs gemeldet, dass die erste Ausrüstung für das THAAD-System am Stationierungsort eingetroffen sei. Bis Jahresende solle es in vollem Umfang montiert und betriebsfertig sein. Am vergangenen Donnerstag hatte der Oberbefehlshaber des US-Pazifik-Kommandos (USPACOM), Admiral Harry B. Harris, erklärt, das THAAD-System würde schon in den nächsten Tagen einsatzbereit sein.

    Südkorea soll für THAAD bezahlen – Trump

    Laut südkoreanischen Medien soll die THAAD-Batterie vier bis neun mobile Startanlagen auf Raupenketten besitzen, wobei eine jede für acht Abfangraketen vorgesehen sei. Die Batterie soll zudem über ein Raketenabwehrradar des Typs TPY-2TM verfügen. Der Aktionsradius des amerikanischen Raketenabwehrsystems THAAD soll nach Informationen der südkoreanischen Verteidigungsbehörde nicht über 200 Kilometer erreichen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    THAAD in Südkorea: Und was sagt Kim dazu?
    Transport von THAAD-Raketensystemen nach Korea startete vor Mitteilung aus Washington
    „China und Russland strategisch einkreisen“: Echo auf THAAD-Aufstellung in Südkorea
    Zeitplan übererfüllt: Washington stellt hastig THAAD-Raketen in Südkorea auf - VIDEO
    Tags:
    Luftabwehrsystem THAAD, Harry B. Harris, Robert Manning, USA, Südkorea