SNA Radio
    Schweiz

    Schweiz warnt Europa vor höchster Terrorgefahr

    © Fotolia / Mikael Lever
    Politik
    Zum Kurzlink
    4283

    Das Risiko, dass in der Schweiz Terroranschläge verübt werden könnten, ist weiter auf höchster Stufe, wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf den schweizerischen Nachrichtendienst des Bundes (NDB) berichtet.

    „In der Schweiz bleibt die Terrorgefahr auf dem höchsten Niveau“, heißt es in dem NDB-Bericht.

    Außerdem wird die Notwendigkeit betont, stets gut auf Terrorangriffe vorbereitet zu sein.

    Laut  dem NDB geht die „Terrorgefahr für Europa, somit auch für die Schweiz, mit großer Wahrscheinlichkeit von den Dschihad-Terrororganisationen aus“. Dabei können sowohl Einzeltäter als auch Extremistengruppen die Schweiz zur Ausführung neuer Anschläge selbst als auch zur Vorbereitung nutzen.

    Nach Angaben der Behörde seien derzeit mehr als 500 Netznutzer fixiert worden, die Verbindung zur Schweiz unterhielten und die Ideologie der Dschihadisten verbreiteten.

    Reuters zufolge soll auch der schweizerische Verteidigungsminister, Guy Parmelin, unterstrichen haben, dass die Frage nicht darin bestehe, ob ein Angriff in der Schweiz passiere, sondern wann ein solcher geschehen werde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkische Diplomaten fliehen in die Schweiz
    Türkei: Terrormiliz IS bekennt sich zum tödlichen Anschlag in Diyarbakir
    Lokalverwaltung in Istanbul popularisiert Dschihad – Nachwuchs für IS-Terroristen?
    Kreml antwortet auf Dschihad-Aufrufe der Terrormiliz IS
    Tags:
    Behörden, Anschlag, Terrorgefahr, Verteidigungsministerium der Schweiz, Islamischer Dschihad, Reuters, Nachrichtendienst des Bundes, Europa, Schweiz