19:57 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Nationalflaggen Russlands und Deutschlands

    Merkel: Hier sind sich Deutschland und Russland einig

    © AFP 2019 / John Macdougall
    Politik
    Zum Kurzlink
    5509
    Abonnieren

    Deutschland unterstützt den Waffenstillstand in Syrien und ist bereit, enger mit Russland im Kampf gegen den internationalen Terrorismus zusammenzuarbeiten, äußerte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach ihrem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Sotschi.

    Laut Merkel unterstützt Deutschland den Waffenstillstand in Syrien und findet, dass das Konzept von sicheren Zonen weiter bearbeitet werden könnte.

    „Ich habe als Bundeskanzlerin deutlich gemacht, dass wir alles tun wollen, um vor allen Dingen auch Waffenstillstand zu unterstützen und den Menschen, die in akuter Not sind, zu helfen“, so Merkel.

    Sie hoffe auf die Gelegenheit, noch über Libyen zu sprechen. Die deutsch-russische Zusammenarbeit könnte der Bundeskanzlerin zufolge in einigen Bereichen noch enger sein.

    „Einig sind wir uns im Kampf gegen den internationalen Terrorismus. Hier können Deutschland und Russland noch enger zusammenarbeiten. Aber wir tun als Deutschland auch in der Anti-IS-Koalition unseren Beitrag, um den islamistischen Terrorismus zu bekämpfen, und hier sind wir auch mit Russland einer Meinung“, sagte Merkel.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin nach Treffen mit Merkel: Keine Lösung in Syrien ohne USA
    Merkel über Russland-Sanktionen – Putin bleibt bei Normandie-Vier
    Treffen mit Merkel: Putin gegen neue Ukraine-Abkommen
    Treffen mit Putin: Merkel würdigt Russland als wichtigen G20-Partner
    Tags:
    Waffenstillstand, Internationale Beziehungen, Anti-IS-Koalition, Terrormiliz Daesh, Angela Merkel, Libyen, Syrien, Russland, Deutschland