14:36 17 Juni 2019
SNA Radio
    Lage im Donbass

    US-Soldat im Donbass: Washington ermittelt zu möglicher Teilnahme an Kämpfen

    © Sputnik / Igor Maslov
    Politik
    Zum Kurzlink
    3649

    Das Kommando für die Rekrutierung von Freiwilligen in die US-Armee ermittelt zu Meldungen darüber, dass ein US-Soldat im Donbass gekämpft habe. Dies berichtet AFP am Mittwoch unter Berufung auf einen Vertreter der amerikanischen Streitkräfte, Oberst Pat Seiber.

     

    Wie aus dem Artikel hervorgeht, wird zurzeit überprüft, ob „alle notwendigen Verfahren bei der Einschreibung erfüllt wurden“.

    Zuvor hatten westliche Medien über einen 29-jährigen Franzosen berichtet, der 2014 auf der Seite der Donezker Volksrepublik gegen ukrainische Sicherheitskräfte gekämpft haben soll und nun in einer US-Infanterie-Division auf Hawaii diene.

    Der Mann habe eine doppelte Staatsbürgerschaft – der USA und Frankreichs.

    Aus der Ukraine sei der Soldat 2015 in den Nordirak gereist, wo er im Rahmen der kurdischen Peschmerga eine ausländische Einheit gegründet hätte. Eine Zeit lang hätten die Kämpfer aber nicht an Militärhandlungen teilgenommen.

    Schließlich sei der Mann gezwungen worden, den Irak nach einem Vorfall zu verlassen, als ihm die Verprügelung eines amerikanischen Freiwilligen vorgeworfen worden sei.

    Einige Wochen später hätte er sich in die USA begeben.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Österreicher wegen Kriegsverbrechen im Donbass verhaftet
    OSZE fordert unverzügliche Entminung von Sicherheitszone im Donbass
    Rada-Abgeordnete Sawtschenko sagt die Wahrheit über Donbass
    Donbass bekommt tonnenweise Hilfsgüter aus Russland – schon zum 64. Mal
    Tags:
    Ermittlung, US-Armee, Donbass, USA, Ukraine